Pressebericht der PI Obernburg vom 07.08.2014: Polizeikontrolle mit insgesamt erfreulichem Ergebnis

Obernburg a.Main und Elsenfeld, Lkr. Miltenberg. Der Verantwortliche und stellvertretende Leiter der Polizei in Obernburg, Richard Salzer, zog insgesamt eine positive Bilanz. Bei der Kontrolle mit Unterstützung einer Einheit der Würzburger Bereitschaftspolizei im Verlauf des Mittwoch Vor- und frühen Nachmittags gab es vergleichsweise nur wenig zu beanstanden. Und dies ist das eigentliche und strategische Ziel solcher Aktionen. So stellten die Beamten beispielhaft an keinem der 5 kontrollierten Lkws ein Mangel fest. Allerdings wurde eine Anzeige gegen einen polnischen Reiseunternehmer einschließlich Hinterlegung von 500 Euro an Sicherheitsleistung wegen Verstoß nach dem Personenbeförderungsgesetz aufgenommen. Auch hatten insgesamt 21 Fahrzeugführer keinen Gurt angelegt und 9 waren beim Fahren gleichzeitig mit dem Handy beschäftigt. In diesem Zusammenhang möchten wir noch einmal auf die neue Bußgeldbestimmung für das „Hantieren mit dem Handy“ beim Fahren hinweisen. Für die dann fälligen 60 Euro (sowie einen Punkt in Flensburg) lässt sich auch bereits eine Freisprecheinrichtung finanzieren, die zudem der Sicherheit auf der Straße dient.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen