Pressebericht vom 01.08.2014 - Bereich Untermain: Nach Unfall auf Bahnstrecke - Identität geklärt

ASCHAFFENBURG. Nachdem am Donnerstagmittag ein Fußgänger von einer Lok erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden war, steht jetzt die Identität des Mannes fest. Es handelt sich um einen 33-Jährigen aus Aschaffenburg.

Wie bereits berichtet, war der Fußgänger auf der linken Seite des eingleisigen Gleisbetts in Richtung Nilkheim gelaufen. Etwa 200 Meter vor der Mainbrücke wurde er dann von einer Lok erfasst und lebensgefährlich verletzt. Der Lokführer hatte noch mehrfach ein akustisches Signal abgegeben und auch eine Vollbremsung eingeleitet.

Der Schwerverletzte wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Frankfurt am Main geflogen. Die Identität des Mannes hatte sich dann im Laufe des Abends geklärt. Inzwischen steht fest, dass der 33-Jährige auf dem Weg zum KOMMZ-Festival im Nilkheimer Park war. Die akustischen Signale der Lok hatte er vermutlich nicht wahrgenommen, weil er über Ohrstöpsel Musik gehört hatte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen