Nepal-Spendenhilfe 2018 - Schulen in Nepal - Spenden Sie bitte weiter!

SchülerInnen der Puru-Schule.
6Bilder

Wenige Sekunden und Minuten reichten im April und Mai 2015 aus, um den kleinen Staat Nepal im Himalaya durch mehrere Erdbeben zu erschüttern. Die Beben hatten schwerwiegende Folgen: Mehr als 3 Millionen Menschen wurden obdachlos, knapp 23.000 verletzt. Keine Hoffnung mehr gab es für etwa 9.000 Menschen – sie verloren ihr Leben. Neben Toten und Verletzten hatten die Menschen auch immense Sachschäden zu beklagen. In den Dörfern der betroffenen Berg­regionen waren oft 90% der Gebäude betroffen: Insgesamt 600 000 Häuser wurden zerstört, 279 000 Häuser beschädigt. Das Einzige, was den Menschen blieb, war das nackte Überleben und ein paar wenige Habseligkeiten.

News Verlag-Spendenaktion für Schulbau in Nepal

In einer beispielhaften, internationalen Hilfsaktion begann der Wiederaufbau. Eine Spendenaktion startete damals auch der News Verlag in Miltenberg. Einige Nepalreisende – unter Ihnen News Verlag Geschäftsführer Stefan Rüttiger – wollten mit den Spenden ihre Freunde in Nepal unterstützen und ihnen helfen, in ein normales Leben zurückzukehren.
Die gesammelten Spendengelder leiteten die Initiatoren an Roman Mueller aus Freiburg weiter, der seit 1991 Trekking & Meditations-Reisen im Himalaya leitet. Für die Hilfsaktion wählte Roman Mueller drei Schulen aus, die beim Erdbeben vollständig zerstört wurden: die Shree Jyoti Primary-Schule in Jarlang, die Shree Lasang Karpo Primary-Schule in Lingjo und die Shree Ganesh Himali Primary-Schule in Puru. Die Schulen in Lingjo und Puru, beide im Distrikt Tipling, liegen in abgelegenen Orten und sind nur über einen 2- bis 3-tägigen Fußmarsch zu erreichen. 

Spendenkonto Nepal-Schulprojekt:

Kontoinhaber: News Verlag Verwendungszweck: Hilfe für Nepal
IBAN: DE02 7965 0000 0500 9681 69
BIC: BYLADEM1MIL

Falls Sie eine Spendenquittung wünschen, geben Sie bitte Ihre Adresse an. In diesem Fall wird Ihre Spende über das Lions-Hilfswerk e. V. Amorbach weitergeleitet, das die Spendenquittung ausstellt.
Bitte vermerken Sie ebenfalls bei der Einzahlung, ob Sie anonym spenden möchten oder ob wir Ihren Namen in einer Spenderlisteveröffentlichen dürfen.
Wiederaufbau von drei Dorfschulen 
Dank der finanziellen Unterstützung zahlreicher Spender aus dem Landkreis konnte maßgeblich zum Wiederaufbau dieser drei Dorfschulen beigetragen werden. Der News Verlag und der Lions-Club Amorbach konnten Spendeneingänge von insgesamt 33.127,50 Euro weiterleiten. „Die Gesamtkosten für den Wiederaufbau aller drei Schulen belaufen sich nach aktuellem Stand auf rund 90.000 Euro. Ein ganz herzliches Dankeschön im Namen aller Beteiligten für Ihre geleistete Hilfe“, sagt Roman Mueller. „Das war und ist großartig!“
Dass die Spenden dort ankommen, wo sie gebraucht sind, ist sichergestellt: Alle Ausgaben sind durch Quittungen für Arbeit und Materialkosten belegt. Jeder Geldbetrag fließt zu 100 Prozent und ohne Abzüge dem Aufbau der Schulen zu. „Die Stiftung 100 als Dachorganisation für unser Hilfsprojekt wird regelmäßig vom Finanzamt auf ihre Gemeinnützigkeit geprüft; eine lückenlose Buchführung und Belegung aller Ausgaben sind Bestandteil dieser Prüfung.“ 

Aktueller Stand der Schulprojekte 

„Mittlerweile sind alle drei Schulgebäude weitgehend fertiggestellt und haben den Schulbetrieb längst wieder aufgenommen“, freut sich Roman Mueller. Sein Kollege
Joachim Merkle, der erst vor wenigen Wochen aus Nepal zurückkehrte, konnte sich selbst ein Bild davon machen: „Die Außengestaltungen in Puru und Lingjo sind im Sommer abgeschlossen worden. Und so geht es weiter. 

Guten Unterricht fördern – Lehrerstellen finanzieren

„Nach dem Abschluss der Arbeiten zum erdbebensicheren Wiederaufbau liegt unser weiteres Augenmerk auf der Förderung eines guten Unterrichts durch qualifizierte Lehrkräfte“, so Roman Mueller und Joachim Merkle weiter.
„In abgelegenen und touristisch wenig besuchten Bergregionen Nepals ist die staatliche Schulförderung oft unbefriedigend. An den Schulen sind derzeit nur je 1,5 bis 2 Lehrerstellen staatlich finanziert. Mindestens eine zusätzliche Lehrkraft pro Schule wird bereits von den Eltern und der jeweiligen Dorfgemeinschaft selber finanziert.
Für die Durchführung eines ordentlichen Schulbetriebs in 5 bis 6 Klassen halten wir es für dringend erforderlich, für die beiden abgelegenen Schulen in Puru und Lingjo jeweils eine zusätzliche Lehrerstelle für 3 Jahre zu finanzieren“, ergänzt Roman Mueller „Nach Ablauf dieser Zeit übernimmt üblicherweise die nepalesische Schulverwaltung die weitere Finanzierung dieser Stellen.“ 

Außenanstrich, Holzfußböden und Tafeln 

„Unsere weiteren Pläne sind folgende: In Jharlang steht der Fassadenanstrich unmittelbar bevor. Für alle 3 Schulen müssen noch weitere Schultische und Bänke angeschafft werden.“ „Bei meinem Besuch Ende Oktober konnte ich außerdem den Bedarf an Tafeln in Form von Whiteboards an allen drei Schulen feststellen“, bemerkt Joachim Merkle. „Eine solche Tafel schlägt mit etwa 75 Euro pro Stück zu Buche.“
Nach übereinstimmender Meinung sollen in Puru und Lingjo Holzdielenböden verlegt werden, damit die Kinder sich in den schneereichen und kalten Wintern auf einem warmen Boden aufhalten können. „Die Kosten hierfür betragen rund 2500 bis 3000 Euro für beide Schulen.“ 

Bitte weiterhin spenden! 

„Für alle oben genannten Vorhaben werden noch jeweils rund 2.500 Euro pro Schule benötigt“, stellen Roman Mueller und Joachim Merkle abschließend fest.„Die zusätzlichen Kosten für die beiden Lehrkräfte in Puru und Lingjo belaufen sich auf etwa 3.800 Euro pro Jahr. Deshalb unsere Bitte: Bitte spenden Sie weiter, damit wir die Projekte sinnvoll weiterführen können!“ 

Projektreise 2019

2019 findet eine Schulprojekt-Sonderreise statt. (Voraussichtlicher Termin: Mitte April oder Mitte Oktober). Die Reise ist für alle Interessierten buchbar, nicht nur für die SpenderInnen.
Inklusiv-Kosten: ca. 1.980 Euro
Dauer der Reise: 14 Tage
Nähere Informationen: info@roman-mueller-seminare.de oder hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen