Von wegen nur Handwerker auf der Mess' - Vierter Tag der Miltenberger Michaelismesse 2016

Miltenberger Michaelismesse 2016: Fast paradiesähnliche Zustände beim beliebtesten und größten Volksfest am Untermain! Nichts wie hin!
56Bilder
  • Miltenberger Michaelismesse 2016: Fast paradiesähnliche Zustände beim beliebtesten und größten Volksfest am Untermain! Nichts wie hin!
  • hochgeladen von Roland Schönmüller

Eindrücke vom Montag, dem 29. August 2016.

Der traditionelle Handwerker-Frühschoppen startete auf der Mess' im Festzelt um 10.30 Uhr.

Die Stadtkapelle Miltenberg unter der bewährten Stabführung von Waldemar Stockert gestaltete den musikalischen Rahmen. Sie hatte ein Mammutprogramm zu bewältigen, da die bewunderswerten Musikerinnen und Musiker nach einer Mittagspause um 14 Uhr (bis 18 Uhr) wieder im Messezelt antreten mussten.

Viele Handwerker und Geschäftsleute hatten sich im Festzelt bereits zum Frühschoppen traditionsgemäß eingefunden. Nicht wenige hatten ihre Familienmitglieder mitgebracht.

So war ein Familienausflug zu Ständen und Fahrgeschäften "mit Kind und Kegel "sozusagen obligatorisch. Jeder kam auf seine Kosten (oder konnte seine Firmen-Gutscheine endlich einlösen).

Draußen auf dem Messegelände war bei gemäßigten, nicht mehr so heißen Spätsommer-Temperaturen viel los: man traf Bekannte, unterhielt sich, ging von Stand zu Stand.

Kinder freuten sich über Fahrgeschäfte, die sie eifrig nutzten. Jugendliche genossen einen weiteren sonnigen Urlaubs- oder Ferientag.

Überall gab es freundliche, ja strahlende Gesichter, auch bei Senioren, die selbst mit Rollstuhl und Rollator unterwegs waren!

Sonderangebote
lockten. Das Speiseeis schmeckte. Knusprige Hähnchen und Haxen mit Beilagen warteten verführerisch.

Die Kleidung war den hochsommerlichen Temperaturen angepasst: Mützen und Hüte dienten für unterwegs als willkommener Sonnenschutz.

Rücksäcke und Umhängetaschen sorgten für einen bequemen Transport der eingekauften Messe-Artikel.

Das Schuhwerk bei vielen Besuchern war nicht immer der Witterung und dem Untergrund angepasst. Hier bestünde noch gesundheitsbewusster Aufklärungsbedarf.

Ab 19 Uhr war Frauenpower angesagt: die MIdnight Ladies, die "beste Damenband" (2014) zog alle Show-Register.

Im Weindorf beglückte zeitgleich Chris Horz mit gefühlvollen Liedern ("Let's go music") sein vielleicht vornehmlich romantisch veranlagtes Publikum.

Eher zünftig, zackig, temperament- und humorvoll präsentierte sich das Hessische Polizeiorchester unter der Leitung von Alfred Herr auf dem Marktplatz bei der traditionellen Serenade.

Fazit:

Fast paradiesähnliche Zustände herrschten beim beliebtesten und größten Volksfest am Untermain! Nichts wie hin!

Bilder und Informationen folgen!

Autor:

Roland Schönmüller aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen