ÖDP ,Raubzug an unseren Renten stoppen.

Wolfgang Winter ÖDP
2Bilder

Wolfgang Winter, Bundestagskandidat der ÖDP

Wolfgang Winter geboren in Amorbach,aufgewachsen in Grossheubach ,wohnhaft in Sulzbach am Main stellt sich vor.

Das würde ich ändern,

Im Bundestag muss endlich der Raubzug an unseren Renten, für die wir alle hart arbeiten, gestoppt werden. Union, FDP und SPD haben Milliarden aus der Rentenkasse an ihre „Geldgeber“ umgeleitet. In Österreich bei einem vergleichbaren System und ähnlichen Beiträgen erhält der Rentner 30 Prozent mehr. Ich werde im Bundestag für die 100% Rente eintreten. Der Betrug der arbeitenden Mehrheit muss beendet werden! Mit der ÖDP trete ich für soziale Gerechtigkeit ein. Wir stellen ohne wenn und aber den Menschen vor den Profit! Auch deshalb lehnen wir Spenden von Konzernen ab und fordern das Verbot für alle Parteien.

Nach demselben Prinzip werden die Bürgerrechte, Demokratie, Umweltschutz und Gesundheit mit Geheimabkommen (CETA, TTIP; TISA; JEFTA etc.) zugunsten einiger globalen Riesenkonzerne aufgegeben. CSU, FDP und SPD verraten unser Land. Die Diktatoren in Brüssel scheren sich nicht um Gerechtigkeit und Schutz unserer Lebensgrundlagen. Die Ökologisch-Demokratische Partei kämpft mit ihrem Europaabgeordneten,, Prof. Dr. Klaus Buchner gegen Armut, Klimakatastrophen und Unrecht als Folge der Handelsabkommen.

Grausame Handelsabkommen haben bereits Afrika in Hunger und Elend getrieben. Die EU hat den Staaten einseitige Abkommen aufgezwungen. Nun hungern noch mehr Menschen. Zugleich ist Deutschland zu einem der größten Waffenlieferanten geworden. Die Waffen aus Deutschland bedrohen Millionen und zwingen sie zusammen mit den Hungernden, nach Europa zu flüchten. Die ÖDP fordert Waffenexporte und Hungerabkommen zu beenden. Wenn die Ursachen für Flucht und Elend beseitigt sind, können Millionen in ihrer Heimat bleiben.

Deshalb am 24. September beide Stimmen für die ÖDP.

Wolfgang Winter ÖDP
Bundestagswahl ÖDP wählen
Autor:

wolfgang winter aus Sulzbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.