Lions Club auf den Spuren der Nibelungen

2Bilder

erberichSchülerinnen und Schüler der Mittelschulen Miltenberg und Bürgstadt hatten unter der Regie des Odenwaldklubs Miltenberg und Bildhauermeister Alexander Schwarz den Jugendwanderweg in Bürgstadt mit den Sandsteinskulpturen zur Nibelungensage gestaltet.
Der Lions Club Amorbach - Miltenberg, als einer der Hauptsponsoren des Projektes wollte am 25. Oktober auf einer Wandertour das Werk der Schülerinnen und Schüler kennen lernen. Die in den Tagen vorher deutlich erhöhte Corona-Inzidenz führte leider zu einer Absage der im größeren Rahmen geplanten Wanderung. Trotzdem ließen es sich einige Lions nicht nehmen, zum Startpunkt zu kommen, um die Tour auch individuell zu machen.
Der Vorsitzende des OWK Miltenberg, Josef Eck, führte die "Abordnung" der Lions, unter ihnen Präsident Guido Berberich, 2. Vizepräsident Volker Mayer, Past-Präsident Dr. Tobias Mannherz und Sekretärin Sabine Allié auf einem Teilstück des Weges. Es war ein absoluter Bilderbuchtag. Bei herrlichstem Oktoberwetter konnten sich die Lions von der tollen Leistung der jungen Künstler aus den beiden Mittelschulen bei der Gestaltung der Skulpturen, der Info-Tafeln und der Wegemarkierung überzeugen. Das für das Projekt gespendete Geld war bestens angelegt. Auch die Kulturdenkmäler und Naturschönheiten des Jugendwanderweges fanden besondere Beachtung. Ein besonderes Highlight war die überraschende "Bewirtung" am Ringwall und an der Centgrafenkapelle, organisiert von Past-Präsident Dr. Tobias Mannherz. Und die Lions, leider nur ein begrenzter Teilnehmerkreis, hatten ihren Spaß an dieser Tour.    
Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Die gemeinsame Veranstaltung mit dem Lions Club soll im nächsten Jahr nachgeholt werden. Der Odenwaldklub Miltenberg plant am 14. Mai 2021 (Tag des Wanderns), das in diesem Jahr ebenfalls ausgefallene Event mit den beteiligten Schulklassen nachzuholen. Eine perfekte Gelegenheit für den Odenwaldklub und den Lions Club, das gelungene gemeinsame Projekt nochmals zu würdigen.
Text: Josef Eck

Der Schatz der Nibelungen wurde besonders bestaunt. Es sollen ja Teile davon am Centgrafenberg versteckt sein; Geocache FANTASY II fordert zur Schatzsuche heraus
Autor:

Rosemarie Huber aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen