Tobias Mannherz neuer Präsident des Lions-Club Amorbach-Miltenberg
Past-Präsident Ehni blickt auf aktives Jahr zurück – Ehrung langjähriger Mitglieder

Ehrung langjähriger Mitglieder

Past-Präsident Philipp Ehni, Siegfried Weis (20 Jahre), Hermann Zeller (30 Jahre), Präsident Tobias Mannherz
  • Ehrung langjähriger Mitglieder

    Past-Präsident Philipp Ehni, Siegfried Weis (20 Jahre), Hermann Zeller (30 Jahre), Präsident Tobias Mannherz
  • hochgeladen von Lions Club Amorbach-Miltenberg

Amorbach. Tobias Mannherz ist seit 30. Juni neuer Präsident des Lions-Club Amorbach-Miltenberg. Im Rahmen der jährlich wechselnden Präsidentschaften übernimmt er die Führung des Service-Clubs von seinem Vorgänger Philipp Ehni. Passend zu den Lions-Zielen kündigte der frisch gebackene Präsident sein Motto „Tue Gutes und rede darüber“ an. Hierzu skizzierte er bereits einige Projekte, die der Lions-Club mit seinen 34 Mitgliedern in den kommenden Monaten verwirklichen will.
Im Rahmen einer Feierstunde im Amorbacher Hotel Emich’s übergab der scheidende Präsident das Amt an seinen Nachfolger. Musikalisch umrahmt wurde die Zeremonie von einem Quartett junger Saxophonisten, deren vorzügliche Darbietung die Lions-Gesellschaft erfreute.
Gemeinsam ehrten Ehni und Mannherz langjährige Mitglieder dankten ihnen für ihr großes Engagement: Dirk Herrmann und Dr. Holger Streng (je 15 Jahre), Dr. Hans-Martin Blättner und Siegfried Weis (je 20 Jahre) und Hermann Zeller (30 Jahre). Die Ausgezeichneten erhielten die „Chevrons“ genannte Ehrenabzeichen je nach Dauer ihrer Mitgliedschaft. Daneben wurden Waldemar Stockert und Stephen Knapp für besondere Verdienste im Zusammenhang mit dem 100-jährigen Jubiläum von Lions-International geehrt.
Ein weiterer Höhepunkt der Präsidentenübergabe war die Aufnahme von Sabine Allié als neues Mitglied. Philipp Ehni betonte in diesem Zusammenhang die große Bedeutung zahlreicher, tatkräftiger Mitglieder für das Gelingen der Activities. Solche Projekte habe es eine ganze Menge im zurückliegenden Lions-Jahr gegeben, resümierte Ehni zum Ende seiner Amtszeit. Als Beispiele nannte er den jährlichen Adventskalender, die Wunschbaumaktion für die Kinder des MartinsLadens, das jährilche Lions Classic Car Meeting auf dem Amorbacher Schloßplatz oder der alljährliche Ausflug mit Kindern der Lebenshilfe. Besondere Erwähnung fand die Lions-Bühne, die im Amorbacher Freischwimmbad errichtet und im Mai übergeben wurde, sowie eine Benefiz-Veranstaltung mit Vernissage und Wohltätigkeitsversteigerung zugunsten des Kinderhospizvereins.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen