Bahnhofsfest in Wörth am Main: 140 Jahre Bahnhof

10. Juni 2016
18:00 Uhr
Bahnhofsplatz, Wörth am Main

Vor 725 Jahren hat die Schifferstadt Wörth die Stadtrechte erhalten, vor 140 Jahren sorgte der Bau der Bahnlinie zwischen Aschaffenburg und Miltenberg für einen wirtschaftlichen Aufschwung und Bevölkerungszuwachs. Vor 25 Jahren wurde das Schifffahrts- und Schiffsbaumuseum in der Wolfgangskirche errichtet. Drei Anlässe, um es mal richtig krachen zu lassen. Nach dem Startschuss fürs Stadtjubiläum beim Neujahrsempfang im Januar geht es nun mit dem Bahnhofsfest

weiter, das vom 10. bis 13. Juni auf dem Bahnhofsplatz, im Bahnhofsgebäude und in der ehemaligen Güterhalle ausgerichtet wird.

Im Jahr 1876 wurde die Bahnlinie zwischen Aschaffenburg offiziell eröffnet und der Bahnhof in Wörth wurde eingeweiht. Zwischen der Altstadt und den Bahngleisen gab es bis zum schweren Hochwasser im Winter 1882/83 nur landwirtschaftlich genutztes Areal. Es entstand die Siedlung Neu-Wörth. Mit dem Bau der Bahngleise wurde auch die bisher ländliche Struktur Wörths mit Industrie besiedelt. Davon profitierte auch das Unternehmen Caesar Fuchs. Allerdings wurde die Nachfolgerfirma SAF im Jahr 2015 an einen Investor verkauft.

Um die Jahrhundertwende vom 19. ins 20. Jahrhundert war das Bahnfahren eine völlig neue Art der Personenbeförderung, Orte, deren Distanz man bisher nur mühsam zu Fuß, mit dem Nachen auf dem Main oder dem Pferdegespann überwunden hatte, waren schneller und bequemer erreichbar. Das Pendeln zu Arbeitsplätzen außerhalb Wörths gewann an Attraktivität. Das führte auch zu einem deutlichen Bevölkerungszuwachs der Schifferstadt. Nun, 140 Jahre später, haben Fahrkartenautomaten die Beamten am Bahnschalter ersetzt. Das Bahnhofsgebäude wird heute privat als Wohn- und Büroraum sowie als Gaststätte (Das LOkal) genutzt. Auch die ehemalige Güterhalle wurde zu einem Gastronomiebetrieb (Weingut Spall) umfunktioniert. Beide Gaststätten sorgen auch für die Bewirtung. In einer Bilderausstellung im LOkal wird die Geschichte des Bahnhofs dargestellt. In der ehemaligen Güterhalle wird eine Lego-Bahn aufgebaut.
Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Am Sonntag- und Montagnachmittag wird zusätzlich Kaffee und Kuchen angeboten. Hier das Programm zum Bahnhofsfest. Und hier noch eine kleine Bilderserie zur offiziellen Eröffnung am Samstag, 11. Juni 2016.

Autor:

Miriam Weitz aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.