Energie & Umwelt

Beiträge zur Rubrik Energie & Umwelt

ÖDP Kreisvorsitzender Wolfgang Winter wünscht sich bessere Zusammenarbeit mit den Landwirten.

Revolution
Gute Zusammenarbeit mit den Landwirten

Es passt nahezu auf den Tag genau zum diesjährigen Weltbienentag: vor etwas über einem Jahr fand die erste Lesung des von der ÖDP in Bayern initiierten, erfolgreichen Volksbegehrens "Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ im bayerischen Landtag statt. Über 1,7 Millionen Menschen waren im Februar 2019 innerhalb von 14 Tagen in die Rathäuser geströmt und hatten für einen besseren Natur- und Artenschutz in Bayern unterschrieben. Eine kleine Revolution. Durch den gigantischen Druck aus der Bevölkerung...

  • Sulzbach a.Main
  • 22.05.22
  • 6× gelesen
  • 1

Entsorgung der Abfälle
Anlieferung bei Wertstoffhöfen künftig mit QR-Code möglich

Künftig können Privathaushalte bei der Anlieferung in den Wertstoffhöfen QR-Codes verwenden. Damit können laut der Kommunalen Abfallwirtschaft große Mengen Papier eingespart werden. Bisher war es bei der Anlieferung von Abfällen durch Privatkundinnen und -kunden bei den Wertstoffhöfen des Landkreises erforderlich, eine ausgedruckte Terminbuchung mitzubringen, damit die Entsorgung der Abfälle ordnungsgemäß dokumentiert werden konnte. Das ändert sich nun: Bei der Anlieferung von Abfällen aus...

  • Kreis Miltenberg
  • 20.05.22
  • 154× gelesen
Wie kann es der Landkreis Miltenberg als großer Industriestandort mit großem Energiebedarf schaffen, die Energiewende zu meistern? Diese Frage beschäftigte 30 Teilnehmer*innen beim Energiewende-Workshop in Niedernberg.
2 Bilder

Energiewende-Workshop
Ziel: Mehr Strom regional aus regenerativen Quellen erzeugen

Nicht nur seit Beginn des Kriegs in der Ukraine, sondern bereits seit letztem Jahr explodieren die Energiepreise. Nicht nur die notwendige Energiewende zwingt dazu, die Nutzung fossiler Brennstoffe stark zu reduzieren beziehungsweise möglichst komplett auf sie zu verzichten. Wie kann es der Landkreis Miltenberg als großer Industriestandort mit großem Energiebedarf schaffen, diese Wende zu meistern? Diese Frage stand im Mittelpunkt eines Workshops zum Gelingen der regionalen Energiewende am...

  • Kreis Miltenberg
  • 12.05.22
  • 40× gelesen
Rund 150 Bürgerinnen und Bürger informierten sich bei der Energieagentur Neckar-Odenwald EAN über Wärmepumpen. Veranstaltungsort war die Mehrzweckhalle in Limbach.
Foto: Martin Hahn
2 Bilder

EAN-Infoveranstaltung in Limbach:
Heizungstausch im Bestand mit Wärmepumpen

mh. Limbach. Bürgermeister Thorsten Weber brachte es gleich bei seiner Begrüßung auf den Punkt: „Gas als günstige Übergangstechnologie ist seit dem Ukraine-Krieg weggebrochen – nun gilt es mehr denn je, weg vom Gas, hin zu nachhaltiger Wärme“. Rund 150 Interessierte waren der Einladung der Energieagentur Neckar-Odenwald (EAN) gefolgt, um mehr zum Thema „Heizungstausch im Bestand mit Wärmepumpen“ zu erfahren. Weber hieß ebenso die Vertreter der EAN, den Leiter Uwe Ristl, Diplom-Physiker Peter...

  • Limbach
  • 12.05.22
  • 71× gelesen

Untere Wasserbehörde des Landratsamts:
Heizölverbraucheranlagen in Überschwemmungsgebieten müssen bis Januar 2023 nachgerüstet werden

Neckar-Odenwald-Kreis. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, welchen Schaden Hochwasserereignisse herbeiführen können. Gerade Heizöl birgt bei Hochwasserereignissen ein großes Gefahrenpotenzial für Mensch und Umwelt. Heizöltanks können bei Hochwasser schnell auftreiben, zusammengedrückt oder in sonstiger Weise beschädigt werden, sodass Heizöl ausläuft. Auslaufendes Heizöl führt nicht nur zu erheblichen Gebäudeschäden, sondern auch zu Gewässer- und Bodenverunreinigungen und somit auch zu...

  • Neckar-Odenwald
  • 09.05.22
  • 14× gelesen
Wolfgang Winter und Bernhard Schmitt am Infostand der ÖDP

Nicht Gesund
Sicherheit und Freiheit

STOP 5 G: Eine europäische Bürgerinitiative (EBI) Drahtlose Strahlung, wie sie durch den neuen Mobilfunkstandard 5 G emittiert wird, ist weder sicher noch gesund und schon gar nicht nachhaltig. Denn in einem Netz, das alle miteinander miteinander verbindet, werden Privatsphäre, Sicherheit und Freiheit massiv beeinträchtigt. Big brother is watching you! Studien zeigen zudem, dass 5 G die Gesundheit von Menschen, Tieren und Pflanzen schädigen kann. Vor allem aber wirkt sich 5 G nachteilig auf die...

  • Sulzbach a.Main
  • 09.05.22
  • 48× gelesen
  • 1
3 Bilder

Mit Anmeldung ab Mittwoch:
Sonntag wieder Repair Café fifty Obernburg

Obernburg. Zum nächsten Repair-Café am Sonntag, den 15. Mai 2022 von 10 bis 16 Uhr läd das Repair-Team des Café fifty in Obernburg ein. Anmeldung ist erforderlich - von Mittwoch, 11. bis Freitag, 13. Mai, jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr. Telefon: 06022-611305. Adresse: Römerstrasse 72 - Am Unteren Tor. Repariert wird wieder alles, was mit einer Hand getragen werden kann - mechanisch, elektrisch, elektronisch, analog oder digital oder was auch immer. Prüfung und kleine Reparaturen von Fahrrädern...

  • Obernburg am Main
  • 05.05.22
  • 23× gelesen
  • 1
Von links: Svenja Zipprich, Michael Baumann, Ralf Kern, Dietmar Hildenbrand, Bürgermeister Roger Henning

Global Marshall Plan Lokalgruppe Freudenberg
Zehn Jahre für eine Welt in Balance

Freudenberg. Seit zehn Jahren arbeitet die Global Marshall Plan Lokalgruppe Freudenberg an ihrem lokalen Beitrag für eine weltumspannende Transformation von Wirtschaft und Gesellschaften hin zu ökologischen und sozialen Standards. Wichtigste Ziele ihrer Arbeit sind soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Schutz der Natur. Bei der Jubiläumsfeier Ende April im Bernhardsaal Freudenberg sorgten für die musikalische Umrahmung des Abends das zu einem Duo verkleinerte historische Trio der...

  • Freudenberg
  • 03.05.22
  • 41× gelesen
Quelle: Lohnsteuerhilfe/ TRD Energie und Umwelt

Energie, Wirtschaft und Umwelt im TRD Pressedienst
Über Heizungsmodernisierung, E-Mobilität und Elektrosmog

Zwei Drittel der 21 Millionen Heizanlagen nutzen fossile Brennstoffe (TRD/WID) Heizungsinstallateure konnten sich während der Corona-Krise und dem Russland Einmarsch in die Ukraine über mangelnde Arbeit nicht beschweren. Kunden müssen häufig Tage oder sogar mehrere Wochen warten, bis sie einen Termin bekamen. Handwerker können kaum noch Aufträge annehmen. Vor Pfingsten sei kein Termin mehr frei, heißt es immer wieder. Tatsächlich ist die Nachfrage nach neuen Heizungen oder Modernisierungen...

  • Aschaffenburg
  • 28.04.22
  • 34× gelesen
Ausgestattet mir Zangen aus Holz lässt sich Müll, ohne ihn anfassen zu müssen, auch von Kindern gut sammeln.
2 Bilder

Cleanup MIL klärt Kinder zu Müll in der Umwelt auf
Cleanup MIL sammelte gemeinsam mit den Kindern des Kindergartens "Fröbelstraße", Erlenbach Müll ein

Unsere Bürgerinitiative „Cleanup-Landkreis Miltenberg“ ist überall im Landkreis unterwegs, um achtlos weggeworfenen Müll aufzusammeln und ihn in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Gemeinden, einer ordentlichen Entsorgung zuzuführen. Im laufenden Jahr haben wir bis Stand Ende April bereits über 4,5 Tonnen Müll aus Grünanlagen, Wäldern und Straßenrändern bergen können. Der Kindergarten „Fröbelstraße“ in Erlenbach hat uns eingeladen, mit den Vorschulkindern das Thema zu erarbeiten. Los ging es am...

  • Miltenberg
  • 27.04.22
  • 141× gelesen
Anzeige
0:58

#Nahwärme
So verteilen wir unsere eigene Wärme 😎 Auch die Caritas-Sozialstation mags kuschelig warm! 🔥

Steffen Hofer hat Euch im ersten Teil erklärt, wie wir das WIRL Firmen-Gelände mit eigener Wärme versorgen. 😊 Jetzt führt er Euch durch das neue Caritas-Gebäude in Kleinheubach, das auch von WIRL versorgt wird 🤝🏼. #umwelt #wärme #strom #wirl #wirlelektrotechnik #kleinheubach #elektriker #zukunft #studium #landkreismiltenberg #energie #caritas #caritaskleinheubach

  • Kleinheubach
  • 21.04.22
  • 211× gelesen
Spart Müll, schont die Umwelt und geht ganz einfach: Eine Einkaufstasche statt Plastiktüte.

Umwelt- und Klimaschutz
Abfallvermeidung im Alltag ist gar nicht kompliziert

Kommunale Abfallwirtschaft gibt Tipps für Beiträge zum Umwelt- und Klimaschutz Im täglichen Leben fallen viele verschiedene Abfälle an, von Verpackungsmaterialien über Lebensmittelreste bis hin zum Sperrmüll. Jeder von uns kann durch die Vermeidung von Abfällen einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. Um Verpackungen beim Einkaufen zu sparen, kaufen Sie ihr Obst und Gemüse am besten unverpackt und nutzen Sie eigene Obst- und Gemüsenetze. Stofftaschen, Körbe oder ein Rucksack helfen,...

  • Miltenberg
  • 14.04.22
  • 17× gelesen

Gebrauchtes Speiseöl
Aus Speisefetten und Speiseöl wird Biodiesel

Kommunale Abfallwirtschaft sammelt ab sofort gebrauchtes, pflanzliches Speise- und Frittieröl Speisefette und -öle sind tierischen und pflanzlichen Ursprungs, wobei Öle überwiegend aus Pflanzen gewonnen werden. Sie sind bei Zimmertemperatur fest, halbfest oder flüssig. Beim Erhitzen werden auch die Fette schnell flüssig. Speisefette und -öle, die nicht mehr genutzt werden, gehören nicht ins Abwasser. Sie können die Rohrleitungen mit der Zeit zusetzen und erschweren den Klärprozess in den...

  • Miltenberg
  • 14.04.22
  • 31× gelesen

EWK-Verbotsverordnung
Kampf den Einweg-Plastikartikeln

Seit 3. Juli 2021 dürfen in Deutschland bestimmte Einweg-Plastikartikel nicht mehr in Verkehr gebracht werden. Grundlage hierfür ist die EWK-Verbotsverordnung. Sie gilt für Hersteller und Händler. Konkret geht es um das Verbot von Einwegprodukten, die ganz oder teilweise aus Kunststoff bestehen und vom Hersteller zur einmaligen Verwendung gedacht sind. Betroffen sind auch Produkte aus oxo-abbaubaren Kunststoffen. Diese können durch Oxidation (etwa durch UV-Licht) zersetzt werden. In Form von...

  • Miltenberg
  • 14.04.22
  • 14× gelesen
Die abgelaufene Kreditkarte darf nicht im Restmüll entsorgt werden, sondern muss in den Elektroschrottcontainer.

Elektroschrottcontainer
Kreditkarte richtig entsorgen

Nicht in den Restmüll geben, sondern in Elektroschrottcontainer Wohin mit der alten Kreditkarte? Bislang war es so, dass die meisten Bürger*innen ihre abgelaufene Kreditkarte zerschnitten, den Chip zerkratzt und in die Restmülltonne geworfen haben. Allerdings ist dieser Entsorgungsweg seit Ende 2018 nicht mehr erlaubt. Warum? Geldkarten gelten aufgrund ihrer Funktionen als Elektrogerät. Der Chip enthält einen Mikroprozessor, auf dem die Kartendaten digital gespeichert sind. Auf neueren Karten...

  • Miltenberg
  • 14.04.22
  • 38× gelesen
Einsatzbereiche von voll- und teilflexiblen On-Demand-Angeboten.

Mobilität und klimafreundliches Bauen
Regionale Entwicklung im Fokus

Spielräume der Kommunen in Sachen Mobilität und klimafreundlichem Bauen untersucht Rund ein Drittel der CO2-Emis­sio­nen erzeugt unsere Mobilität. Ein weiteres Drittel der durch uns erzeugten Treibhausgase entstammt dem Bauen. Was liegt näher, als zu versuchen, diese beiden Faktoren zu beeinflussen, um dem Klimawandel entgegenzuwirken? Vor diesem Hintergrund wurde im Regionalen Planungsverband Bayerischer Untermain ein Gutachten in Auftrag gegeben. Es untersucht, welche kommunalen...

  • Miltenberg
  • 14.04.22
  • 24× gelesen
Seit 1. Juli ist Mark Hogenmüller neuer Geschäftsführer der AMINA. Er ist 52 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. In Heilbronn hat er Verkehrsbetriebswirtschaft studiert. Mark Hogenmüller war bereits in verschiedenen Verkehrsunternehmen, unter anderem in Reutlingen, bei der Hamburger Hochbahn und beim Karlsruher Verkehrsverbund tätig. In seiner Freizeit zieht es ihn zum Bergsteigen.

ÖPNV in der Region
Die Zukunft des ÖPNV in der Region heißt AMINA

Seit Anfang letzten Jahres gibt es die Aschaffenburg-Miltenberg-Nahverkehrs-GmbH (AMINA). Sie hat das Ziel, den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in der Region Bayerischer Untermain noch besser zu machen, zu stärken und weiterzuentwickeln. Mit Gründung der AMINA wollen die Gesellschafter – die Landkreise Aschaff­enburg und Miltenberg und die Städte Aschaffenburg und Alzenau – künftig mehr Einfluss auf den ÖPNV nehmen. Alle vier beteiligen sich zu gleichen Teilen an der Gesellschaft mit...

  • Miltenberg
  • 14.04.22
  • 37× gelesen
2 Bilder

Angebot im VAB-Gebiet
AufAchse-Ticket: günstig Bus und Bahn fahren

Das AufAchse-Ticket wird seit August 2020 im gesamten VAB-Gebiet angeboten. Mit ihm kann an Wochenenden, in den bayerischen Sommerferien und an Feiertagen ganztägig für 5 Euro, beziehungweise für 3,50 Euro (für Jüngere bis 14 Jahre), Bus und Bahn gefahren werden. Jetzt ist dies auch an Werktagen ab 9 Uhr möglich. Das Ticket war bislang besonders auf den Freizeitverkehr gerichtet. Nun wurde das Ticket auf alle übrigen Wochentage ab 9 Uhr ausgeweitet, um auch für Gelegenheitsbenutzer*innen im...

  • Miltenberg
  • 14.04.22
  • 44× gelesen

Vorarbeiten zu einem „Vorreiterkonzept“
Auf dem Weg zur klimaneutralen Region

Der Klimaschutz ist einer der zentralen Aufgaben unserer Zeit. Ziel ist es, die Erderwärmung auf maximal zwei Grad zu beschränken. Das Zeitfenster wird aber kleiner. Die Region Bayerischer Untermain hat bereits 2011 ein Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept erstellen lassen und darin das Ziel formuliert, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 2009 zu reduzieren. Um dies zu erreichen, wurde ein Maßnahmenbündel zur Erschließung erneuerbarer Energiequellen, zur...

  • Miltenberg
  • 14.04.22
  • 7× gelesen
Biosphärenreservat - ein Gewinn für Mensch und Natur.

Unesco-Biosphärenreservat im Spessart
Machbarkeitsstudie mit Beteiligung der Öffentlichkeit

Der Kreisausschuss hat einstimmig entschieden: Gemeinsam mit den Landkreisen Aschaffenburg und Main-Spessart sowie der Stadt Aschaff­enburg beteiligt sich der Landkreis Miltenberg an der Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Einrichtung eines Biosphärenreservats Spessart. Bürger*innen, Verbände und Interessengruppen werden intensiv eingebunden, denn das Projekt muss von den Menschen getragen werden, betont Landrat Jens Marco Scherf. Im Vorfeld wurden umfangreiche Gespräche geführt, dazu kamen...

  • Miltenberg
  • 14.04.22
  • 10× gelesen
Landwirte von Bioland e. V. waren zu Gast im Biomassezentrum der AWN in Buchen. Das Sammelfahr-zeug mit Ladekran für Grüngutplätze im Neckar-Odenwald-Kreis fand großes Interesse. Foto: AWN / Martin Hahn
3 Bilder

Bioland e. V. zu Gast bei der AWN in Buchen
Kompost - wichtig im Ökolandbau

mh. Buchen. Das Biomassezentrum der AWN in Buchen war dieser Tage Gastgeber einer Infoveranstaltung von Bioland e. V., Verband für organisch-biologischem Landbau. Der Verein hat deutsch-landweit rund 10 000 Mitglieder – neben über 8 000 landwirtschaftlichen Betrieben sind unter anderem auch Lebensmittelhersteller, der Handel und die Gastronomie Mitgliedsunternehmen. Passend zum Thema „Kompost – wichtige Nährstoff- und Humusquelle im Ökolandbau“ wurde zu Beginn das Bio-massezentrum besichtigt. ...

  • Buchen (Odenwald)
  • 14.04.22
  • 48× gelesen
Wolfgang Winter: Bienen retten, macht mit ,Bundesweit 2022

Macht mit
Bundesweiter Pflanzenwettbewerb 2022

Der Frühling ist da! 🌷 Doch leider sind über die Hälfte von rund 550 Wildbienenarten bedroht. Macht mit beim Pflanz-Wettbewerb „Wir tun was für Bienen“: Heimische Pflanzen, Wildstauden, Kräuter pflanzen und Fotos einreichen – ab sofort bis zum 31. Juli! www.wir-tun-was-fuer-bienen.de  Bundesweiter Pflanzenwettbewerb 2022 Wolfgang Winter ÖDP

  • Sulzbach a.Main
  • 09.04.22
  • 31× gelesen
  • 1
Beim symbolischen Start für das AufAchse-Ticket und die FAIRTIQ-App mit dabei, von links: Mark Hogenmüller (AMINA), Marc Bichtemann (KVG), Stephan Noll (Bürgermeister Alzenau), die Landräte Jens Marco Scherf (Miltenberg) und Dr. Alexander Legler (Aschaffenburg), Oberbürgermeister Jürgen Herzing (Aschaffenburg), der VAB-Geschäftsführer Wolfgang Kuhn und Ioan Logigan sowie Helena Köfler (FAIRTIQ).

AufAchse-Ticket auch an Schultagen
AufAchse-Ticket der VAB noch besser nutzbar

Am vergangenen Freitag stellte die Verkehrsgemeinschaft Bayerischer Untermain das neue AufAchse-Ticket der Öffentlichkeit vor. Ab sofort kann man nun auch an Schultagen ab 9.00 Uhr für nur fünf Euro durch das gesamte Tarifgebiet bayerischer Untermain fahren. Darüber hinaus ist das AufAchse-Ticket jetzt auch über die FAIRTIQ App für die Fahrgäste der VAB in allen Bussen und Bahnen verfügbar. Um das erweiterte Angebot entsprechend zu feiern, verschenkt die VAB in Kooperation mit FAIRTIQ 1000...

  • Miltenberg
  • 09.04.22
  • 122× gelesen
Vor dem Verwaltungsgebäude der AWN/KWiN in Buchen stehen seit Kurzem vier öffentliche Ladepunkte für Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Die ersten Nutzer waren AWN-Geschäftsführer Dr. Mathias Ginter (links) und Michael Sack von der Beratungs- und Koordinierungsstelle für Elektromobilität und Ladeinfrastruktur des NOK.

Betrieb mit 100% Ökostrom
AWN installiert zehn Ladepunkte für E-Fahrzeuge

Buchen. Die anspruchsvollen Klimaschutzziele des Verkehrs in Deutschland seien, so das Umweltbundesamt, nur mit oder mithilfe von Elektromobilität zu erreichen. Der Neckar-Odenwald-Kreis will dieses Themenfeld aktiv mitgestalten: Bereits Ende 2020 wurde über eine Förderung des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg eine neue Stelle für die Beratung und Koordination von Elektromobilität und Ladeinfrastruktur, geschaffen. Michael Sack, der sich in seinem Studiengang auf die Fachrichtung...

  • Neckar-Odenwald
  • 08.04.22
  • 27× gelesen
Vor dem Verwaltungsgebäude der AWN/KWiN in Buchen stehen seit Kurzem vier öffentliche Ladepunkte für Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Die ersten Nutzer waren AWN-Geschäftsführer Dr. Mathias Ginter (links) und Michael Sack von der Beratungs- und Koordinierungsstelle für Elektromobilität und Ladeinfrastruktur des NOK. 
Foto: AWN / Martin Hahn
3 Bilder

AWN installiert zehn Ladepunkte für E-Fahrzeuge
100% Ökostrom für die E-Mobilität im NOK

mh. Buchen. Die anspruchsvollen Klimaschutzziele des Verkehrs in Deutschland seien, so das Umweltbundesamt, nur mit oder mithilfe von Elektromobilität zu erreichen. Der Neckar-Odenwald-Kreis will dieses Themenfeld aktiv mitgestalten: Bereits Ende 2020 wurde über eine Förderung des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg eine neue Stelle für die Beratung und Koordination von Elektromobilität und Ladeinfrastruktur, geschaffen. Michael Sack, der sich in seinem Studiengang auf die Fachrichtung...

  • Buchen (Odenwald)
  • 07.04.22
  • 87× gelesen
Beim Wasserstoff fließt nur ein Viertel der Ausgangsenergie in den Antrieb, drei Viertel gehen durch Umwandlungsverluste verloren. Beim E-Lkw ist es umgekehrt.

Energie und Umwelt
Im Lkw der Zukunft schlägt der Batterieantrieb die Brennstoffzelle

(TRD/MID) Eine Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) sieht batterieelektrische Lkw im Vorteil gegenüber Wasserstoff-Lkw. In dem Fachbeitrag mit dem Titel „Hydrogen unikely to play major role in road transport, even for heavy trucks“, veröffentlicht im Magazin „Nature Electronics“, sagen die Autoren, dass der batterieelektrische Antrieb in den meisten Regionen und Anwendungen von Nutzfahrzeugen (einschließlich Schwerlastfernverkehr) der Brennstoffzelle...

  • Aschaffenburg
  • 06.04.22
  • 45× gelesen
Das Unternehmensengagement umfasst acht Leitbegriffe: Energy, Ecology, Efficiency, Extension, Economy, Emotion, Ease und Empowerment. Diese sollen die strategischen Prioritäten, die Entscheidungsprozesse und die Nachhaltigkeitsaktivitäten in allen Geschäftsbereichen lenken.

Nachhaltigkeit, Soziales im TRD Pressedienst
Weltmarktführer der Reifenhersteller will Strategien und Nachhaltigkeit effektiver gestalten

(TRD/BNP) Der Markenhersteller Bridgestone bietet zum anstehenden Reifenwechselmodus von Winter- auf Sommerreifen nach dem Motto: von O bis O (von Oktober bis Ostern) dem lokalen Reifenhandel und Werkstattservice ständig ein breit gefächertes Angebot an Premiumreifen und fortschrittlichen Lösungen, die durch innovative Technologien unterstützt werden und die Art und Weise verbessern, wie Menschen weltweit sich zukünftig fortbewegen, leben, arbeiten und handeln. Das E8-Engagement des...

  • Aschaffenburg
  • 06.04.22
  • 81× gelesen

Gutachten vorgestellt
Klimafreundliche Mobilitäts- und Siedlungsentwicklung ambitioniert verzahnen

Ein ambitioniertes Ziel hat sich der Regionale Planungsverbandes für die Region 1 vorgenommen, indem er bis ins Jahr 2035 Mobilitäts- und Siedlungsentwicklung klimafreundlich gestalten und miteinander verzahnen will. „kompakt und ambitioniert“ – für diese Variante des Regionalen Mobilitäts- und Siedlungsgutachtens (REMOSI) hat sich der Regionale Planungsverband im November entschieden. Max Bohnet stellte dem Kreistag am Montag in der Untermainhalle das Gutachten vor. Es wurde von dem...

  • Kreis Miltenberg
  • 06.04.22
  • 67× gelesen

Beiträge zu Energie & Umwelt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.