Odenwälder NaTourBus startet in die elfte Saison

Am Karfreitag, 30. März, nimmt der NaTourBus wieder den Betrieb im südöstlichen Odenwaldkreis bis Ende Oktober auf. Seinem bewährten Konzept bleibt das Aushängeschild der ÖPNV-Freizeitverkehrsangebote auch im elften Dienstjahr treu: Im Zweistundentakt pendelt er an Wochenenden und hessischen Feiertagen zwischen Eberbach am Neckar, Beerfelden, Erbach, Michelstadt, Amorbach und Miltenberg.

„Der NaTourBus erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit und zählt zu den Aushängeschildern unseres ÖPNV-Angebotes im Odenwaldkreis“, so Peter Krämer, Leiter des Geschäftsbereichs Nahverkehr der Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH (OREG). Der kostenlose Fahrradtransport ist dabei grundlegender Bestandteil des Angebotes der Linien 40N und 50N. Zu- und Ausstieg mit Fahrrädern ist nur an diesen Haltestellen möglich: Eberbach Bahnhof, Gammelsbach „Post“, Beerfelden „Bikepark“, Beerfelden Bahnhof, Hetzbach Bahnhof, Erbach Bahnhof, Michelstadt Bahnhof, Eulbach Schloss, Amorbach „B47“ und Miltenberg Bahnhof. Mit dieser kleinen Einschränkung sei es möglich, die Pünktlichkeit auch bei großem Andrang zu gewährleisten, wirbt Krämer um Verständnis der Fahrgäste. Das Be- und Entladen der Fahrräder sei zudem nur an verkehrssicheren Haltestellen möglich, um das Risiko für Personal und Fahrgäste gering wie zu halten. Der NaTourBus steht grundsätzlich allen Fahrgästen offen.

Neu sind großflächige Hinweistafeln zum Odenwälder

Freizeitverkehrsangebot an den Bahnhöfen in Amorbach und Miltenberg. Dort können sich Fahrgäste über die Fahrzeiten der Busse informieren und ihre Touren planen. „Unsere Fahrgäste möchten die Natur genießen und mit dem Rad dort unterwegs sein, wo es ihnen gefällt – egal ob in Bayern, Baden-Württemberg oder Hessen“, so Krämer. Mit den neuen Tafeln auf bayerischer Seite wolle man auf das Angebot hinweisen und neue Fahrgäste erreichen.

NeO-BUS

Zusammen mit dem NaTourBus bildet der badische NeO-BUS einen Rundkurs im südöstlichen Odenwald. Auch der NeO-BUS pendelt mit einem Radanhänger vom 30. März bis 28. Oktober von Eberbach nach Amorbach – allerdings über Waldbrunn und Mudau, vorbei am Katzenbuckel. Fahrgäste können wie gewohnt in Eberbach und Amorbach zwischen NaTourBus und NeO-BUS umsteigen.

Nibelungen-Bus

Ergänzt wird das Freizeitverkehrsangebot durch den 2017 neu geschaffenen NibelungenBus, der an Wochenenden und Feiertagen umsteigefrei zwischen Bensheim, Reichelsheim und Erbach pendelt. Der NibelungenBus verkehrt ganzjährig als Linie 665, ist aber von April bis Ende Oktober mit einem Fahrradträger ausgerüstet, der die kostenlose Mitnahme von mehreren Rädern ermöglicht.

BurgenBus

Ganzjährig ist der BurgenBus zwischen der Burg Breuberg und der Veste Otzberg im nördlichen Odenwald unterwegs. Er legt an der Römischen Villa Haselburg einen Zwischenstopp ein und vernetzt drei der bedeutsamsten geschichtlichen Baudenkmäler der Region. Der BurgenBus verkehrt an Wochenenden und Feiertagen als RufBus und muss mindestens 60 Minuten vor fahrplanmäßigem Start unter www.odenwaldmobil.de/gm oder unter Telefon 06061/9799-77gebucht werden.

Gruppenanmeldungen

Für Gruppen ab acht Personen gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln im Odenwaldkreis einschließlich der vier Freizeitverkehre eine Anmeldepflicht von mindestens 24 Stunden unter Telefon 06061/9799-77.

Infomaterial

Die Odenwald-Regional-Gesellschaft hat eine neue Infobroschüre mit allen Fahrplänen und Preistabellen veröffentlicht. Diese liegt in der RMV-Mobilitätszentrale Michelstadt und den touristischen Anlaufstellen im Odenwaldkreis zur kostenlose Mitnahme aus. Zudem kann die Broschüre kostenlos im Mobilitätsportal der OREG unter www.odenwaldmobil.de heruntergeladen werden. Auf Wunsch sendet die OREG die Broschüre mit einer Erlebniskarte für den Odenwald postalisch zu – eine kurze E-Mail mit eigener Anschrift an info@odenwaldmobil.de genügt!

NaTourBonus-Card

Erneut vertreibt die OREG die beliebte NaTourBonus-Card. Diese besteht aus zehn FahrBons im Wert von je vier Euro, die auf den NaTourBus-Linien 40N und 50N beim Kauf von Einzelfahrscheinen, Tageskarten, Gruppenkarten sowie Gruppentageskarten angerechnet werden können. Sie können in diesem Jahr ausschließlich während der NaTourBus-Saison vom 1. April bis 31. Oktober eingelöst werden. FahrBons aus den Vorjahren bleiben weiterhin gültig. Die NaTourBonus-Card ist ab sofort in der RMV-Mobilitätszentrale Michelstadt und im Bahnhof Erbach für 24,50 Euro erhältlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen