Masche der telefonischen Betrüger reißt nicht ab

Pressebericht der PI Miltenberg vom 21.09.2017

Miltenberg. Am Dienstagnachmittag bekam eine 75-jährige Bürgerin einen Telefonanruf mit folgendem Hintergrund:
Die Miltenbergerin hätte 45.000 Euro an Bargeld gewonnen, welches ihr am nächsten Vormittag persönlich überreicht werden sollte. Allerdings, für Werttransport und Notarkosten müsste sie bei der Übergabe 900 Euro in bar bezahlen.
Am nächsten Tag rief der Anrufer erneut an und teilte der Frau mit, dass sie zu einem Verbrauchermarkt in Miltenberg fahren müsse und dort im Gegenwert von 900 Euro sogenannte iTunes-Karten (Gutscheine bzw. Geschenkkarten) kaufen solle. Die darin enthaltenen Codes solle sie bei einem weiteren Anruf durchgeben, dann würde sie ihr Geld bekommen.
Glücklicherweise erklärte sich die ältere Dame dazu nicht bereit und informierte stattdessen die Polizei.
Auch wenn die Gewinnversprechen noch so verlockend klingen, würde kein seriöses Unternehmen für einen Gewinn im Voraus Geld oder Gutscheine verlangen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen