Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken vom 23.07.2014 - Bereich Untermain: Gartenhaus abgebrannt - niemand verletzt - Brandstiftung nicht auszuschließen

ASCHAFFENBURG. Ein Gartenhaus ist am Mittwochmorgen in einer Obstgartenanlage niedergebrannt. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und hofft auf Zeugenhinweise.

Zeugen hatten der Integrierten Leitstelle kurz nach 10:00 Uhr das brennende Gartenhaus unweit der Lohmühlstraße mitgeteilt. Bei Eintreffen der Feuerwehr war das Häuschen bereits größtenteils niedergebrannt. Nach den ersten Feststellungen der Kripo Aschaffenburg ist nicht auszuschließen, dass es beim Umgang mit Kerzen oder Brennpasten fahrlässig zu dem Brand gekommen ist.

Es soll sich in der Vergangenheit immer wieder eine männliche Person im Alter von 35 Jahren in diesem Bereich aufgehalten haben. Teilweise sei der Mann in Begleitung einer Frau gewesen. Ob diese Personen etwas mit dem Brand zu tun haben oder ob sie selbst möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben, ist noch unklar. Die Brandfahnder entdeckten bei ihrer Spurensuche am Brandort neben einem neuwertigen Fahrrad auch ein Beil mit der Aufschrift „Dave K.“

Die Kripo Aschaffenburg bittet Zeugen, die zu dem Brand des Gartenhauses oder dem Besitzer des Beiles sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Tel.-Nr. 06021/857-1732 zu melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen