„Schlangenlinienfahrer“ unterwegs

Pressebericht der PI Miltenberg vom 12.01.2019

Miltenberg: Am 11.01.2019, um 16:34 Uhr, fiel einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer ein Pkw/VW auf, welcher die B469 von Aschaffenburg kommend in Fahrtrichtung Miltenberg befuhr. Der VW-Fahrer fuhr im zweispurigen Bereich, auf Höhe der Abfahrt Wörth/Seckmauern, immer wieder in Schlangenlinien und konnte die rechte Spur nicht halten. Aufgrund eines wiederholt, unerwarteten Spurwechsels des VW-Fahrers, musste der Mitteiler an der oben genannten Örtlichkeit eine Vollbremsung hinlegen, um einen Verkehrsunfall zu vermeiden. Im weiteren Verlauf fuhr der der VW-Fahrer weiterhin sehr auffällig und geriet mehrfach in den Gegenverkehr, weshalb mindestens zwei entgegenkommende Fahrzeuge ausweichen mussten. Der Mitteiler hatte zwischenzeitlich die Polizei über den informiert und schaffte es sich in der Luitpoldstraße in Miltenberg vor den VW-Fahrer zu setzen, welcher daraufhin anhielt und ausstieg. Die hinzugekommene Streifenbesetzung musste feststellen, dass sich der 56-Jährige VW-Fahrer kaum auf den Beinen halten konnte und eine verwaschene Sprache aufwies. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab jedoch einen Wert von 0,00 mg/l. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurde festgestellt, dass eine jahrelange Diabetes-Erkrankung des VW-Fahrers für die bereits geschilderten Ausfallerscheinungen verantwortlich war. Die Fahrzeugschlüssel wurden in der Folge sichergestellt, die Weiterfahrt somit unterbunden. Den VW-Fahrer erwartet nun eine Anzeige der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge geistiger oder körperlicher Mängel. Zuletzt ist zu erwähnen, dass an dem Pkw des Beschuldigten ein „frischer“ Schaden im Bereich der rechten Fahrzeugseite festgestellt, aber nicht zugeordnet werden konnte. Der VW-Fahrer selbst konnte sich nicht an eine Kollision erinnern. Da auch der Mitteiler keine Kollision, ab der Abfahrt Wörth/Seckmauern, beobachtet hatte, ist davon auszugehen, dass sich der Verkehrsunfall zuvor ereignet hatte. Der VW-Fahrer war eigenen Angaben zufolge im hessischen Dieburg losgefahren. Bei dem Pkw handelt es sich um einen gelben VW/Passat, Baujahr 2004. Um Zeugenhinweise wird gebeten.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen