Messefrühschoppen: Vertrauen und Harmonie sind wichtig

10Bilder

Am Freitag, 5. August 2014, fand auch dieses Jahr wieder der Messefrühschoppen statt. Hier haben die Marktbeschicker die Möglichkeit, direkt ihre Probleme und Wünsche zu äußern. Zur Sprache kamen unter anderem der Zusammenbruch der D1-Leitung, Park-Möglichkeiten für die Marktbeschicker und der Staub auf dem Lindenplatz.

Richard Maier vom Bayerischen Landesverband der Marktkaufleute und der Schausteller begrüßte die Anwesenden und dankte den Verantwortlichen der Michaelismesse, dem Roten Kreuz und der Polizei für ihren Einsatz. In seinen Dank für geleistete Arbeit schloss er auch Franz Mühlbauer und betonte: “Lieber Franz, als Bettelmönch gehst Du in die Geschichte ein!“ Nach dem Totengedenken an sieben verstorbene Kollegen sprach stellvertretender Bürgermeister Thomas Gareus ein paar Worte, bevor Bürgermeister Helmut Demel alle Anwesenden begrüßte. Sein Vorgänger hatte recht, betonte er in seiner Rede: „Es ist das Größte, was einem passieren kann – dass man Bürgermeister in Miltenberg ist und an der Mess‘ Bürgermeister sein darf“. Er teilte weiter mit, dass Franz Mühlbauer, der sein Amt als Sprecher der Marktkaufleute und Schausteller in jüngere Hände abgibt, von Seiten der Stadt heute Vormittag bereits für sein Engagement gedankt wurde. Die Messe funktioniere nur mit Vertrauen und er hoffe, dass dieses Vertrauen, die Zuverlässigkeit und die gute Beziehung zwischen Stadt und Marktbeschickern weiter erhalten bleibt. Mit Nachdruck meinte er, dass es für den „Marktplatz Miltenberg“ ganz wichtig sei, dass die bisherige Partnerschaft weiterhin gepflegt wird.

Chronik überreicht

Richard Mayer richtete sich anschließend an Altbürgermeister Joachim Bieber. Er habe jahrelang die Messe geprägt. Als Anerkennung überreichte ihm Dieter Weigmann eine Chronik des Bayerischen Landesverbandes. Die Messe sei ihm immer ein Anliegen gewesen, so Bieber. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit, vor allem bei Franz Mühlbauer. Ein Exemplar der Chronik erhielt auch Bürgermeister Helmut Demel mit den besten Grüßen des Präsidenten des BLSV Günther Lommer.
Bereits zum 31. Male sei man dieses Jahr hier auf der Messe, teilte Festwirt Jürgen Sony-Boy Papert bei seiner Begrüßung mit. Doch eins war immer da: die Kameradschaft, die gute Zusammenarbeit egal mit der Stadt oder den Schaustellern, es war immer ein schönes Miteinander und er hoffe, dass es auch künftig so bleibe. Er wies darauf hin, dass die Anwesenden seit 1984 immer von der Familie Lang bedient worden war. Er lud abschließend alle zum „Leberkäs“ ein.
Hermann Seider überreichte seine bisherigen drei Bilderbände, die Altbürgermeister Joachim Bieber von ihm bereits erhalten hat, an Bürgermeister Helmut Demel. Dieter Weigmann als Nachfolger von Franz Mühlbauer überreichte ihm einen Geschenkkorb von allen Kolleginnen und Kollegen für seine geleistete Arbeit.

Autor:

Susanne Flicker aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen