Musiknachwuchs zeigt sein Können

Mit Ausdrucksstärke und guter Stimme begeisterte Laura Richter die Gäste in der Erlenbacher Frankenhalle mit einer Arie aus „Figaros Hochzeit“.
3Bilder
  • Mit Ausdrucksstärke und guter Stimme begeisterte Laura Richter die Gäste in der Erlenbacher Frankenhalle mit einer Arie aus „Figaros Hochzeit“.
  • hochgeladen von Landratsamt Miltenberg

Der Region Bayerischer Untermain muss um den Musikernachwuchs nicht bange sein: Zahlreiche junge Talente errangen beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ erste, zweite und dritte Preise. Für ihre Leistungen wurden sie am Sonntag, 5. März 2017, in der Erlenbacher Frankenhalle mit Urkunden belohnt.

Landrat Jens Marco Scherf (Miltenberg), Landrat Dr. Ulrich Reuter (Aschaffenburg) und der Aschaffenburger Oberbürgermeister Klaus Herzog hatten einen wahren Ehrungsmarathon zu überstehen, als sie zwei großen Gruppen junger Musikerinnen und Musiker auf der Bühne gratulierten und sich zu Erinnerungsfotos aufstellten.

Vor zahlreichen Eltern und Großeltern sowie Gästen aus der Landes- und Kommunalpolitik sprach Landrat Jens Marco Scherf von über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Stadt- und Landkreis Aschaffenburg und dem Landkreis Miltenberg, die sich an „Jugend musiziert“ beteiligt hatten. Über diese rege Beteiligung und die erbrachten Leistungen freue er sich sehr, sagte Scherf im Namen seiner beiden Kollegen. Vergessen dürfe man aber nicht, dass es nicht nur engagierte, motivierte, ausdauernde und talentierte Kinder und Jugendliche brauche, sondern auch Musiklehrerinnen und Musiklehrer.

Als entscheidende Stütze bezeichnete der Landrat zudem die Eltern und mitunter die Großeltern, die Zeit und Geld aufbringen, Talent und Freude am Musizieren fördern und damit die Entwicklung der jungen Persönlichkeiten auf wunderbare Weise unterstützen. Scherf wünschte all jenen, die eine Weiterleitung im Wettbewerb erreicht haben, weiterhin viel Erfolg, denn bereits vom 7. bis 11. April findet der Landeswettbewerb Bayern in Bad Kissingen statt.

Die Gäste in der Frankenhalle freuten sich im Verlauf des Preisträgerkonzerts über insgesamt zehn musikalische Beiträge von jungen Talenten, die im Wettbewerb erfolgreich waren: dem Trompeten-Trio der Fränkischen Rebläuse Bürgstadt mit Christian Bieberle, Tim Seubert und Paul Tabery, Olivia Bergmann (Klavier), Greta Beschel und Benjamin Bächler (Akkordeon/Blockflöte), Linus Hein und Veit Langeheine (Trompete), Margarita Shlyakhetko (Klavier), Niklas Domanig (Drum-Set), Hannah Beschel und Anina Karch (Querflöte), Philipp Emmanuel Klement (Klavier), Laura Richter und Mai-Linh Le (Gesang/Klavier) sowie Henrike Sommer und Marie Koonert (Violine).

Die Ergebnisliste des Regionalwettbewerbs steht im Internet unter http://www.jumu-unterfranken-west.de/Ergebnisse zum Download bereit.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen