KJR Miltenberg tagt online
Frühjahrsvollversammlung fand am 04.05.2021 komplett im digitalen Raum statt

5Bilder

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage haben sich 32 stimmberechtigte Delegierte und zahlreiche Gäste zum Treffen des höchsten beschlussfassenden Gremiums der Kinder- und Jugendverbandsarbeit im Landkreis Miltenberg komplett digital treffen. Der Kreisjugendring Miltenberg tagt in der Regel zweimal jährlich - dieses Mal bereits das zweite Mal in einer völlig neuen Form.
Die Vorsitzende Alison Wölfelschneider brachte ihr Bedauern zum Ausdruck – denn „langsam würde es Zeit werden, sich endlich mal wieder in Präsenz zu treffen“. Neben Landrat Scherf durfte der Vorstand auch den kommunalen Jugendpfleger, Helmut Platz, den Bundestagsabgeordneten Karsten Klein (FDP), Vertreter:innen des Kreistags wie Herrn Berthold Rüth, Frau Jessica Klug und Herrn Gernot Winter sowie Kolleg:innen aus dem Jugendhilfeausschuss, begrüßen.
Die Tagesordnung war lange und nach der Aufnahme von zwei Dringlichkeitsanträgen war klar, dass bis in die späten Abendstunden hinein getagt werden würde. Turnusgemäß legte der Vorstand seinen Jahresbericht 2020 und die Jahresrechnung 2020 vor. Die Versammlung entlastete den Vorstand für seine geleistete Arbeit. Ebenfalls turnusgemäß standen die (Neu-)Wahlen des Vorstands, der Rechnungsprüfer:innen und die Berufung der Einzelpersönlichkeiten an. Alison Wölfelschneider von der Kreisjugendfeuerwehr wurde für die kommenden zwei Jahre in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt. Ebenfalls im Amt bestätigt wurden ihr Stellvertreter, Alexander Patzelt von der Bayerischen Sportjugend und die vier Beisitzer:innen Kristina Schuran (verbandslos), Karin Müller (Evangelische Jugend), Hilal Erensoy und Emre Yalcin (beide ditib-Jugend). Leider blieb der fünfte Posten im Vorstand unbesetzt.
Als Rechnungsprüfer:innen wurden von der Vollversammlung Dominic Scholz (Bayerisches Jugendrotkreuz), Willi Hubert (Bayerische Sportjugend) wiedergewählt. Neu dazu gekommen ist Petra Schüssler vom Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ).
Als Einzelpersönlichkeiten wurden die Kreisräte Boris Großkinsky, Stefan Breunig (beide CSU), Jessica Klug (Freie Wähler) und Andreas Adrian (Linke) berufen.
Allen gewählten und berufenen Personen ergeht ein herzliches Dankeschön für die Bereitschaft sich für die kommenden zwei Jahre weiterhin im Kreisjugendring zu engagieren.
Im Rahmen der Vorstellung wurde die Aufnahme eines neuen Vereins beraten und dem Landesvorstand des Bayerischen Jugendrings empfohlen: die Verkehrswachtjugend Obernburg hat sich der Versammlung erfolgreich und anschaulich vorgestellt. Er wurde einstimmig in die Reihen des Kreisjugendrings aufgenommen.
Die Vollversammlung hat des Weiteren, den aktuellen Stand der Bearbeitung der Zuschussrichtlinien zur Kenntnis genommen. Ziel der Bearbeitung ist vor allem eine Vereinfachung und eine Klarheit bei der Auszahlung der Zuschüsse für die Jugendverbände zu erreichen. Die Verbände wurden aufgerufen ihre Rückmeldungen zu geben. Diese werden dann in die weiteren Bearbeitung aufgenommen. Für die Herbstvollversammlung im Oktober wird es einen konkreten Vorschlag der Anpassung geben.
Ebenfalls vorgelegt wurde den Delegierten der Stand der Dinge beim jugendpolitischen Beteiligungsprojekt „Woche der [Demo]kratie“ anlässlich der Bundestagswahlen im Herbst 2021.
Nach einigen Änderungen und Anpassungen hat die Vollversammlung die beiden Dringlichkeitsanträge, die kurz vor der Versammlung ein ging, beschlossen. Es wurde für das Jahr 2021 in die Zuschussrichtlinien aufgenommen, dass Stornogebühren zu 80 % bezuschussbar sein werden und zum anderen wurde beschossen, dass Anschaffungskosten für Material zur Umsetzung von Hygienekonzepten bei Veranstaltungen der Jugendverbandsarbeit ebenfalls abzurechnen sind. Beide Beschlüsse sollen die Veranstalter dazu ermutigen einen Re-Start der Jugendarbeit – zumindest in den Sommermonaten – zu wagen.
Nach einer langen, aber sehr produktiven Sitzung hat die Vorsitzende Alison Wölfelschneider die Versammlung um 23.30 Uhr beschlossen. Sie hat allen Mitwirkenden für die erfolgreiche Versammlung gedankt und zum Ausdruck gebracht, dass Sie sich auf die kommende Zeit im neuen, alten Vorstand freut.

Das Bild des Vorstands ist bei seiner ersten Wahl in dieser Zusammenstellung auf der FVV 2019 vor Corona gemacht worden.

Autor:

Jenniffer Hartmann aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen