"Geschichte statt Stammtisch“ im Museum Stadt Miltenberg: hiesige historische Landkarten
"Miltenberg Maps" startet als Sonderausstellung im Museum Stadt Miltenberg am 10. Mai 2019

Der Vorsitzende des Freundeskreis Museum der Stadt Miltenberg, Dr. Ernst Spindler, spannte für die interessierten Besucherinnen und Besucher einen kurzweiligen Bogen von der Herstellung der Landkarten bis zu ihrer Rolle als Handelsware.
50Bilder
  • Der Vorsitzende des Freundeskreis Museum der Stadt Miltenberg, Dr. Ernst Spindler, spannte für die interessierten Besucherinnen und Besucher einen kurzweiligen Bogen von der Herstellung der Landkarten bis zu ihrer Rolle als Handelsware.
  • hochgeladen von Roland Schönmüller


Miltenberg Maps als Sonderausstellung im Museum Stadt Miltenberg am 10. Mai 2019

Fachkundige Einführung durch Dr. Ernst Spindler

Alte historische Landkarten standen im Mittelpunkt eines Vortrags von Dr. Ernst Spindler im Rahmen der Veranstaltung „Geschichte statt Stammtisch“ im Miltenberger Stadtmuseum am ersten Maisonntag 2019.

Das geographisch-geschichtliche Thema nahm Bezug zu regionalen Karten, ihrer Entstehung und Verbreitung. Gleichzeitig verwies der Referent auf die in Miltenberg startende Sonder-Ausstellung am 10. Mai 2019 „Miltenberg Maps“, die bis Ende September „Meisterwerke der Kartografie“ präsentieren wird.

Bei der jüngsten Veranstaltung „Geschichte statt Stammtisch“ im Museum Stadt Miltenberg ging es größtenteils um hiesige historische Landkarten.

Der Vorsitzende des Freundeskreis Museum der Stadt Miltenberg, Dr. Ernst Spindler, spannte einen kurzweiligen Bogen von der Herstellung der Landkarten bis zu ihrer Rolle als Handelsware.

Angefangen von der Vermessung und Herstellung von Karten griff der Vortrag weitere Aspekte auf. Über ihren praktischen Nutzen als Wegweiser hinaus, konnte man in Karten auch kulturhistorische Entwicklungen „lesen“, beispielsweise historische Prozesse, wie die wechselnde territoriale Zugehörigkeit Miltenbergs.

Ein besonderer Fokus lag auf der künstlerischen Ausführung der Druckwerke:
sie seien - so Dr. Spindler häufig kleine Kunstwerke, aufwändig koloriert und unterhaltsam mit Stadtsilhouetten versehen.

Weitere Informationen gibt es unter www.museen-miltenberg.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen