REISETIPP: Neues Ausstellungsgelände zur Luft- und Raumfahrt in Toulouse

Toulouse - auch als die rosarote Stadt bekannt. Foto: Jourdenuit
4Bilder
  • Toulouse - auch als die rosarote Stadt bekannt. Foto: Jourdenuit
  • hochgeladen von Sylvia Kester

Toulouse, die rosarote Stadt im Herzen der Region Occitanie, eröffnet am 9. November 2018 eine neue Sehenswürdigkeit, die die Besonderheit der Stadt als europäisches Luftfahrtzentrum unterstreicht: der neue Ausstellungskomplex La Piste des Géants richtet sich an alle Liebhaber der Luft- und Raumfahrttechnik.

Vor den Toren der Pyrenäen und unweit des Mittelmeers gelegen, ist die Stadt Toulouse Anziehungspunkt der Region Occitanie und lockt ihre Besucher mit ihrer 2000 Jahre alten Geschichte, drei UNESCO-Welterbestätten und einem geselligen, entspannten Flair. Den Beinamen la ville rose verdankt die viertgrößte Stadt Frankreichs ihrer roten Ziegelbauweise. Als Stadt der Wissenschaften und europäisches Luftfahrtzentrum zieht sie nicht nur Technikaffine in ihren Bann: das Museum Aéroscopia besitzt eine große Sammlung bestehend aus historischen, legendären Flugzeugen. Die Cité de l’Espace begeistert ihre Besucher für die Luftraumfahrt. In Toulouse lassen sich auch die Werke besuchen, in denen der Airbus A 380 zusammengesetzt wird.

Hinter diesem Hintergrund soll der neue Ausstellungskomplex La Piste des Géants (zu Deutsch „Rollbahn der Giganten“) für Liebhaber der Luft- und Raumfahrttechnik den Besuch zu einem besonderen Erlebnis machen. Auch die Wahl des Standorts wurde nicht durch Zufall getroffen. Der Ausstellungsbereich befindet sich auf der ehemaligen Rollbahn der historischen Luftpost Fluggesellschaft Aéropostale. Ab November lädt Toulouse dazu ein, diese drei kulturellen und historischen Highlights zu entdecken:

LA PISTE DES GÉANTS

La Halle de La Machine
In der Halle de La Machine werden in einer Dauerausstellung Maschinen zum Leben erweckt. Sie wurden von François Delarozière und dem Team der französischen Firma La Machine entworfen und hergestellt. François Delarozière ist Art Director von La Machine, einer französischen Firma, die sich aus Künstlern, Designern, Herstellern und Technikern zusammensetzt und sich auf die Herstellung von Maschinen mit hoher Leistung spezialisiert hat. Oft sind es imposante Kreaturen. Zurzeit dreht sich alles um eine neue Maschine, den Minotaurus. In Toulouse wird er schon ungeduldig erwartet. Vom 1. bis 4. November 2018 hat er seinen ersten, großen Auftritt in der Aufführung Le Gardien du Temple. Rund um dieses Event laden ein ausgiebiges Kulturprogramm, eine Bar mit Restaurant, eine Boutique und zahlreiche Besuchertreffs ein, die Halle de La Machine mit ihren Riesenwerken aus Holz und Stahl zu entdecken.

L’Envol des Pionniers
Der Bereich Envol des Pionniers zeigt die unglaubliche Entwicklung des Standorts Toulouse in der Geschichte der Luftfahrttechnik. Hier begann die Geburtsstunde der Zivilluftfahrt. Angefangen mit dem ersten Latécoère-Flug von Montaudran, der eng mit dem Standort verbundenen Geschichte der Luftpostlinie Aéropostale und dann weiter mit der Fluggesellschaft Air France. Der Ausstellungsbereich wird Ende Dezember 2018 seine Pforten öffnen und auf 1000 m² Ausstellungsfläche eine Dauerausstellung zeigen. Diese ermöglicht es, das Abenteuer Fliegen und die Geschichten berühmter Flugpioniere hautnah zu erleben. Gezeigt wird auch der Flugsimulator Bréguet XIV, der derzeit vom französischen Ingenieurdienstleister Altran gebaut wird.

Les Jardins de la Ligne
Im Gartenbereich Jardins de la Ligne, entlang der alten Start- und Landebahn der Luftpostlinie Aéropostale, können Besucher die Klimagürtel der drei Kontinente nacherleben, die entlang der Flugrouten der einstigen Pioniere der Luftfahrt lockten. Insgesamt wurden acht verschiedene Landschaften mitsamt der klimatischen Umgebung von Toulouse bis Valparaiso in Chile angelegt.

Infos: hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen