Bereit für einen neuen Lebensabschnitt
Die Berufsschule Miltenberg-Obernburg konnte 293 Abschlusszeugnisse vergeben.

Sie alle konnten sich über eine Auszeichnung freuen. Links: Schulleiter Bernd Kahlert, stellvertr. Landrat Thomas Zöller, 2. Vorsitzender des Fördervereins Thomas Beilharz und Karin Passow als Stellvertreterin des Landrats.
3Bilder
  • Sie alle konnten sich über eine Auszeichnung freuen. Links: Schulleiter Bernd Kahlert, stellvertr. Landrat Thomas Zöller, 2. Vorsitzender des Fördervereins Thomas Beilharz und Karin Passow als Stellvertreterin des Landrats.
  • hochgeladen von Liane Schwab

Trotz tropischen Temperaturen konnte OStD Bernd Kahlert als Schulleiter der Berufsschule Miltenberg-Obernburg zahlreiche Gäste und Ehrengäste in der Obernburger Stadthalle zur Abschlussfeier begrüßen.
Er gratulierte den ehemaligen SchülerInnen und wünscht ihnen weitere berufliche und private Highlights.

Zu Beginn des Abends setzten die Religions- und Ethiklehrkräfte Elvira Hofmann und Andreas Schrott einen „Impuls“ durch Gedanken zum Thema „Woher komme ich, wohin gehe ich und warum bin ich auf der Welt?“ und ersetzten damit den früheren Gottesdienst.

Thomas Zöller überbrachte als stellvertretender Landrat Grüße vom Kreistag und der Landkreisverwaltung. Er betonte: „Heute ist nicht Schluss mit der Schule, ab heute geht er erst richtig los. Sie sind der Erfolgsfaktor im Landkreis Miltenberg. Mit der dualen Ausbildung sind Sie auf der Überholspur. Auch wenn Ihr Weg Sie erst einmal woanders hin führen sollten, kommen Sie wieder in den Landkreis zurück“.

Insgesamt konnten 53 SchülerInnen für besondere Leistungen ausgezeichnet werden. Davon 14 Staatspreise incl. Geldpreis für einen Notendurchschnitt von 1,00 und 38 Staatspreise für einen Durchschnitt von besser als 1,5. Außerdem wurde ein Preis des Landkreises verliehen.

Auch Bürgstadts Bürgermeister Thomas Grün gratulierte den Absolventen und empfahl: „Es ist ein neuer Lebensabschnitt. Ihr seid jetzt die, zu denen die neuen Azubis aufschauen. Bleibt aber trotzdem neugierig und probiert Eure Talente aus“. Anhand seines eigenen Lebenslaufes zeigte er den „Ex Azubis“ auf, welche Möglichkeiten sie mit einer abgeschlossenen beruflichen Ausbildung haben.

Für die IHK Aschaffenburg war Frau Dr. Maria Bausback nach Obernburg gekommen. Sie gratulierte mit den Worten: „Sie haben einen Weg beschritten, sich allen Problemen gestellt und zu Ende gebracht. Sie können sich heute über Ihren Erfolg freuen“.

Der 2. Vorsitzende des Fördervereins der Beruflichen Schulen, Herr Thomas Beilharz beglückwünschte die Absolventen und meinte: „Eigentlich müsste es nicht Abschlussfeier sondern Aufbruchfeier heißen. Mit dem Berufsschulzeugnis stehen Ihnen viele Wege offen“.

Zum Abschluss des Abends hielt Irina Goff die Schülerrede: „Wir haben alle gewonnen: Freunde, Erfahrung und Fachwissen“. Sie bedankte sich besonders bei den Lehrern und dem Schulleiter Bernd Kahlert für deren Einsatz.

Die Lehrerband „Unisono“ umrahmte die Feier wie in den vergangen Jahren mit hervorragender Musik und Gesang.

Autor:

Liane Schwab aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen