Gesund frühstücken aus der Bio-Brotbox

Ein Blick in die Bio-Brotbox: Lauter gesunde Lebensmittel sind darin enthalten, die die Kinder gut in den Tag bringen und ihre Leistungsfähigkeit garantieren.
2Bilder
  • Ein Blick in die Bio-Brotbox: Lauter gesunde Lebensmittel sind darin enthalten, die die Kinder gut in den Tag bringen und ihre Leistungsfähigkeit garantieren.
  • hochgeladen von Landratsamt Miltenberg

Ein gesundes und ausgewogenes Frühstück bereitet den Weg für einen guten Start in den Tag. Das gilt nicht nur für Erwachsene, sondern in besonderem Maß auch für die Schülerinnen und Schüler. Dabei hilft die Bio-Brotbox, die an zahlreichen Schulen des Landkreises an die Erstklässlerinnen und Erstklässler verteilt wird.

Bei der Bio-Brotbox handelt es sich um bundesweites Netzwerk, in dem lokale Initiativen für gesunde Kinderernährung tätig werden (Internet: www.bio-brotbox.de). Die Aktionen werden ehrenamtlich organisiert und privatwirtschaftlich finanziert. Die Ziele dieses Netzwerks: Jedes Kind soll täglich ein gesundes Frühstück bekommen und den Kindern soll nahegebracht werden, wie wertvoll Lebensmittel sind, wo sie herkommen und wie wichtig gesunde Ernährung ist. Zahlreiche Unternehmen der Naturkostbranche und anderer Wirtschaftszweige zeigen mit ihrer Beteiligung soziales Engagement und setzen sich dafür ein, möglichst vielen Menschen Informationen zu bewusster Ernährung zu vermitteln. Für viele Eltern und Kinder ist die Bio-Brotbox darüber hinaus der erste Kontakt mit Lebensmitteln aus ökologischer Herstellung.

An der Grundschule in Miltenberg nahm Landrat Jens Marco Scherf stellvertretend für alle Grundschulen an der Übergabe der Bio-Brotbox teil. „Das ist eine ganz tolle Aktion“, stellte Scherf vor den versammelten Schulkindern mit ihren Lehrerinnen und Schulleiterin Brigitte Hauck fest. Insgesamt drei Firmen kümmern sich im Landkreis mit Unterstützung mehrerer lokaler Sponsoren um die Verteilung der Boxen: Die Firma Josera mit 297 Boxen für den südlichen Landkreis Miltenberg (mit Ausnahme des Südspessarts), „Sonnenkorn“ in Niedernberg (45 Boxen) und die „Korntruhe“ Erlenbach mit 125 Boxen.

Die Miltenberger Kinder entdeckten beim Öffnen der Box einen Fruchtriegel, Vollkornbrot, ein Ei, einen Apfel, eine Mandelmilch, einen leckeren Aufstrich und einen Teebeutel. Alle Lebensmittel bestehen aus Zutaten aus kontrolliert ökologischem Anbau und sind ohne Zusatz von Konservierungsstoffen hergestellt. Sie sind weder zu fett noch zu süß, machen lange satt und schmecken darüber hinaus. Später füllen die Eltern die Boxen mit gesunden Lebensmitteln. Nach der Begrüßung durch Grundschulleiterin Brigitte Hauck verteilte der Landrat zusammen mit Marina Hüsam und Katharina Schneider (Firma Josera) die Boxen an die Kinder aus den Klassen 1a, 1b und 1c. Wie Jens Marco Scherf am Rande der Übergabe erklärte, wird zurzeit darüber nachgedacht, die Aktion neu zu organisieren und für alle Grundschulen des Kreises zu öffnen.

Ein Blick in die Bio-Brotbox: Lauter gesunde Lebensmittel sind darin enthalten, die die Kinder gut in den Tag bringen und ihre Leistungsfähigkeit garantieren.
Landrat Jens Marco Scherf half Marina Hüsam beim Verteilen der knallgelben Bio-Brotboxen an die Erstklässler der Grundschule Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen