Nächtliche Faszination mit Lichtern und Engeln

Seit dem 19. Dezember 2015 verfügt der Miltenberger Brückenturm nun über eine neue, gelungene Beleuchtung. Die eindrucksvolle Sehenswürdigkeit wird inzwischen von Passanten sehr bewundert und auch gerne fotografiert.
40Bilder
  • Seit dem 19. Dezember 2015 verfügt der Miltenberger Brückenturm nun über eine neue, gelungene Beleuchtung. Die eindrucksvolle Sehenswürdigkeit wird inzwischen von Passanten sehr bewundert und auch gerne fotografiert.
  • hochgeladen von Roland Schönmüller
Wo: Brückenstraße 1, Miltenberg auf Karte anzeigen

Neue Miltenberger Brückenturm-Beleuchtung und erster Engel-Einzug durch die Innenstadt. Gesehen am Vorabend zum vierten Advent. (19.12.2015).

Weitere Infos und Bilder folgen!

Ab jetzt noch mehr Romantik im nächtlichen Miltenberg

Moderne Beleuchtung am Brückenturm fasziniert Einheimische und Besucher

Wer in der Kreisstadt romantische Ecken und Winkel auch abends und nachts genießen will, hat zwischen Mildenburg, Marktplatz, Altstadt, Schwarzviertel, Fischergasse, Engelsplatz und Burgweg eine große Auswahl.

Seit Samstagabend, dem 19. Dezember 2015, kann die Stadt Miltenberg mit einer weiteren Attraktion aufwarten: den illuminierten Brückenturm am Main in einer imposanten Neukonzeption und magisch wirkenden Lichtinstallation.

Fachleute aus Hamburg und ihr Unternehmen „ „Made by light“ haben die Idee wunderbar umgesetzt: Dezent angebrachte, energiesparende LED-Strahler bringen das Maintor zwischen Dach, Friesgesims, Torbogen und Portal-Bereich effektvoll zum Leuchten.

Sponsor der neuen Lichtanlage am Brückentor ist die Marianne-und Walter-Prause-Stiftung in Kleinheubach.
Für deren großzügige Spende bedankte sich Bürgermeister Helmut Demel in Anwesenheit zahlreicher Lokalpolitiker und Bürger sehr herzlich.

Das weithin sichtbare Miltenberger Wahrzeichen stammt aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Ab 1898 wurden die Mainbrücke einschließlich Torhaus errichtet.

Die Weihe erfolgte 1900 durch Weihbischof Ferdinand von Schlör aus Würzburg.

1945 wurde die Brücke in den Kriegswirren gesprengt; Pfeiler und Torhaus blieben aber erhalten.

Der Start zum Brückenneubau begann 1946. Am 22. April 1950 konnte der neue Bogen-Brücken-Bau offiziell seiner Bestimmung übergeben werden.

FAZIT:

Seit dem 19. Dezember 2015 verfügt der Miltenberger Brückenturm nun über eine neue, gelungene Beleuchtung. Die eindrucksvolle Sehenswürdigkeit wird inzwischen von Passanten sehr bewundert und auch gerne fotografiert.

Himmelsboten begeisterten am Vorabend des vierten Advents

Mehr als 140 Engel waren in Miltenbergs Hauptstraße unterwegs

Diesen traumhaften Durchzug zwischen Engel- und Marktplatz musste man gesehen haben! Das war sicherlich die Einschätzung vieler Passanten und Teilnehmer.

In der Tat war die neue Aktion der M-City-Werbegemeinschaft am vergangenen Samstagabend eine faszinierende Idee, die zahlreiche Besucher aus nah und fern fast magnetisch anzog.

Überall standen zahlreiche Menschen am Straßenrand der Miltenberger Fußgängerzone und bewunderten die mehr als 140 Kids aus örtlichen Kindergärten und Schulen, die in diesem Jahr und überhaupt erstmals an Fachwerkhäusern, Geschäften und historischen Gebäuden der romantischen Altstadt vorbeizogen.

Applaus blieb natürlich allerorten nicht aus. Fast märchenhaft präsentierte sich der zauberhafte Zug durch die Stadt – in einer idyllischen Atmosphäre der „Blauen Stunde“ zwischen Tag und Traum.

Traumhaft bewegten sich die kleinen Himmelsboten durch die schnee-, regen- und sturmfreie Dezember-Szenerie zum Weihnachtsmarkt und zum aktuell neu titulierten Adventsmarkt „Millumina“.

Ausgestattet waren die Kleinen mit weißen Gewändern, zarten Engelsflügeln, wehenden Goldbändern und skurrilen Engelslocken-Perücken.

Abwechslung war im Durchzug der Engel nicht nur durch unterschiedliches Alter und Größe gegeben. Auch verschiedene Gruppen schufen eine kurzweilige Rhythmisierung.

So marschierte ein mobiles Himmels-Postamt an den Zuschauern vorbei und verteilte lächelnd Friedensbotschaften. Auch die Weihnachtsbäckerei durfte nicht fehlen, die zur Freude von Groß und Klein köstliche Plätzchen verschenkte.

„Engelsmusik“ wurde zum Besten gegeben. Auch das bekannte Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ (mit Stefan Vandeven) stieß gefällig auf hellhörige Ohren.

Weitere Gestalten wie das Christkind, der Nikolaus nebst Knecht Ruprecht sowie drei Trompeter ergänzten passend das Engel-Gefolge. Auf zwei mitziehenden Pferdekutschen konnten weitere Gabenbringer und Himmelsboten bestaunt werden.

Ziel war schließlich der historische Miltenberger Marktplatz. Hier gab es zur Belohnung für die jungen Engel-Darsteller kleine Präsente.

Mit dem gemeinsam gesungenen Lied “Ihr Kinderlein kommet“ endete die wunderschön inszenierte, gut organisierte Aktion der M-City-Werbegemeinschaft: ein Beispiel, das Schule machen dürfte und das sich in den nächsten Jahren sicherlich wiederholen werden wird.

Fazit: Eine faszinierende Idee der M-City-Werbegemeinschaft wurde Wirklichkeit! Magisch anmutende Engel und andere Gabenbringer zogen durch die Miltenberger Innensstadt und begeisterten die Passanten!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen