Von und mit der Natur lernen
Waldkindergarten in Elsenfeld feiert Eröffnung

Stolz zeigte sich Bürgermeister Matthias Luxem über den 6. Kindergarten seiner Gemeinden, den Waldkindergarten "Waldkitz"
32Bilder
  • Stolz zeigte sich Bürgermeister Matthias Luxem über den 6. Kindergarten seiner Gemeinden, den Waldkindergarten "Waldkitz"
  • hochgeladen von Sylvia Kester

Sind Sie schon einmal auf Baumstämmen geritten oder mit Stöcken auf Büffeljagd gegangen? Und für „Waldkitz“ Elina ist vor allem die Schlucht und die Matschrutschbahn nach Regen das Größte. Schon bei der Eröffnungsfeier am Freitag, den 10. Mai merkte man den Kiddies an, wie wohl sie sich im neuen Waldkindergarten fühlen und dass sie sich bereits gut eingelebt haben. Die Kinder verbringen den ganzen Tag im Wald, nur wenn das Wetter Sicherheit und Gesundheit der Knirpse gefährdet, wird der Unterschlupf aufgesucht. Anregungen und Spannendes gibt es reichlich im Wald und den Wiesen rund um das Gelände zu entdecken. Seit diesem Monat haben nun bis zu zwanzig Kinder die Chance, von und in der Natur zu lernen. Zahlreich waren auch die neugierigen Gäste zur Einweihung erschienen. Jeder wollte selbst einen Eindruck vom neuen Kindergartenkonzept gewinnen und nicht wenige Erwachsene zeigten sich so begeistert, dass sie am liebsten selbst Einzug gehalten hätten. Zu den Gratulanten gehörten auch Bürgermeister Luxem, Landrat Jens Marco Scherf und die neue und alte Weinkönigin, Anna Maria Till und Ellena Rockel.

In seiner Begrüßung zeigte sich Bürgermeister Matthias Luxem sehr stolz auf den bereits 6. Kindergarten der Gemeinde. Im Frühjahr 2018 sei die Leiterin Silke Zöller-Frieß mit dieser Gemeinschaftsidee und einem Konzept für einen Waldkindergarten an ihn herangetreten. Schon im Juni konnte man das Modell vorstellen. Aufgrund verschiedener Auflagen und Genehmigungen sei eine Umsetzung teilweise kein einfaches Unterfangen gewesen, erklärte Luxem.

Für die Erzieherinnen ist es eine Pädagogik die einfach begeistert. Um so erfreuter sei man gewesen, erklärt sie, dass auch aus Gemeindesicht sehr schnell grünes Licht gegeben wurde. Vor allem, weil im Vorfeld eine Umfrage mit 38 positiven Rückmeldungen von Eltern ergab, dass Bedarf bestünde.

Mit dem Bollerwagen geht’s am Morgen los

Zwischen 8 Uhr und 8.30 Uhr ist Treffpunkt am Schützenhaus, wo um 13 Uhr die Kinder auch wieder abgeholt werden. Von dort aus geht es mit dem Bollerwagen Richtung Wald. Auf dem Waldkindergartengelände befindet sich ein beheizbarer spezieller Bauwagen mit Spiel-, Bastelmaterial und Büchern, der bei schlechtem Wetter als Aufenthaltsraum zur Verfügung steht. Es ist auch ein kleines WC angeschlossen. Bei starken Unwettern bietet zudem das Schützenhaus einen Raum als sicheren Rückzugsort.

Ein Bauwagen, ein großer Tisch mit ein paar Bänke, Baumstämme, Äste und Rindenmulch. Das war’s. Mehr braucht es aber auch nicht. Die Kinder sind im Wald. Sammeln Stöcke oder Tannenzapfen, schauen unter Steine, wühlen im Laub oder bauen einen Unterschlupf. Bei Sonnenschein, aber auch bei Regen oder Schnee.
Das Immunsystem werde durch das ständige Draußensein gestärkt und ohne vorgefertigtes Spielzeug die Kreativität gefördert. Das gemeinsame Erleben steht im Vordergrund. Ein erstes Gemeinschaftsprojekt mit den Elsenfelder Pfadfindern ist auch bereits geplant.

Landrat Scherf gratulierte ebenfalls zur Eröffnung und zeigte seine Anerkennung, weil dies der erste Waldkindergarten im Landkreis unter kommunaler Trägerschaft sei. Im Anschluss gaben Tina Wengerter und Gemeindereferentin Claudia Kloos ihren ökumenischen Segen bevor der Landrat und die Erzieherinnen dann gemeinsam das Banner vom Logo am Bauwagen enthüllten und diesen somit offiziell seiner Bestimmung übergaben. Zur Feier des Tages gab es auch noch Kaffee und Kuchen am Schützenhaus.

Autor:

Sylvia Kester aus Miltenberg

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.