Spielerische Heranführung an Thema Müllvermeidung

Vor rund 150 aufmerksamen Kindergartenkindern feierte das Puppentheaterstück „Johnny und das Müllmonster“ von Ingeborg Blos und Bettina Keller am Donnerstag Premiere in Bürgstadt.
2Bilder
  • Vor rund 150 aufmerksamen Kindergartenkindern feierte das Puppentheaterstück „Johnny und das Müllmonster“ von Ingeborg Blos und Bettina Keller am Donnerstag Premiere in Bürgstadt.
  • hochgeladen von Landratsamt Miltenberg

Johnny ist ein echt cooler Junge, der zwar viele Interessen hat, sich aber für Umweltschutz überhaupt nicht interessiert. Als Mutter Erde höchstpersönlich ihn aber um Hilfe gegen die Vermüllung bittet und er das mächtige Müllmonster trifft, ändert sich das. Das ist, kurz gefasst, die Geschichte hinter dem neuen Lari-Fari-Puppenstück „Johnny und das Müllmonster“.
Vor knapp 150 aufmerksam lauschenden und mitmachenden Kindern der Bürgstadter Kindertagesstätte Rasselbande feierte das Puppentheaterstück am Donnerstagmorgen im Bürgstadter Pfarrsaal Premiere. Ingeborg Blos und Bettina Keller, beides Erzieherinnen, wollen die Kinder spielerisch mit dem komplexen Thema Müllvermeidung konfrontieren, sie sensibilisieren für den Umgang mit den Ressourcen. „Was mache ich mit meinem Pausenbrot, wenn ich keinen Hunger mehr habe oder wenn es mir nicht schmeckt?“ ist nur eine Frage von vielen, die in der Geschichte besprochen wird. Gemeinsam mit den Marionetten Johnny und Ronja erfahren die Kinder, wie sie auch schon im Kleinen dazu beitragen können, die Umwelt zu schützen und verantwortungsvoll mit ihr umzugehen.
Die kommunale Abfallwirtschaft am Miltenberger Landratsamt, die das Stück insgesamt acht Kindergärten spendiert, will damit jene Kindergärten belohnen, die sich im vergangenen Jahr an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung beteiligt haben. Dies sind der Kindergarten St. Johannes in Leidersbach, der Kindergarten Fröbelstraße in Erlenbach, der Kindergarten Zwergenland in Röllfeld, die Kindertagesstätte Karolusheim in Laudenbach, der katholische Kindergarten Villa Kunterbunt in Dorfprozelten, die Kindertagesstätte Regenbogen in Mömlingen und der Kindergarten Abenteuerland in Hausen.
Vielleicht ist dies ein kleiner Ansporn, dass sich auch in diesem Jahr wieder viele Teilnehmer an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung im November finden.

Vor rund 150 aufmerksamen Kindergartenkindern feierte das Puppentheaterstück „Johnny und das Müllmonster“ von Ingeborg Blos und Bettina Keller am Donnerstag Premiere in Bürgstadt.
Überall Müll, aber das ändert sich bald: Johnny und Ronja tun etwas gegen die Umweltschmutzung, als Mutter Erde sie um Hilfe gegen das Müllmonster bittet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen