GroKo - nochmals vier Jahre neue ungedeckte Schecks für die Zukunft

Das Finanztableau der neuen GroKo sieht so aus, dass erstmals im nächsten Wahljahr wieder substantielle Defizite anfallen. Viele der beschlossenen Wohltaten werden sich erst mit Zeitverzögerung in den Ausgaben niederschlagen, dann aber dauerhaft den Haushalt belasten. So sehen wir Bürger bis zur nächsten Wahl nur die Wohltaten. Die folgende Regierung wird uns dann die Rechnung präsentieren müssen.

Aber egal - vier Jahre bequemes Regieren locken. Alle Differenzen werden mit Geld zugedeckt. Die Folgen müssen die Nachfolger ausbaden.

Natürlich lässt sich jede neue soziale Leistung gut verkaufen, trotzdem ist das verantwortungslose Politik.

Erstaunlich, dass die Jugend in unserem Land nicht aufbegehrt. Die Weichenstellung für die Zukunft, was Finanzierbarkeit der Sozialsysteme anbelangt, ist erschreckend.

Ich habe mich nicht mit den Programmen der Jugendorganisationen unserer Parteien beschäftigt. Wenn diese das Problem erkannt haben und bekämpfen, ist mir das noch nicht aufgefallen.

Gerade die jungen Politiker von heute werden in 10 Jahren vor einem finanziellen Scherbenhaufen stehen, und dann die Verantwortung übernehmen müssen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen