Bildergalerie: 10. Internationaler Chorwettbewerb vom 17. bis 20. Juli 2014: Indonesien erhält 1. Preis – Publikumsliebling Russland

46Bilder

Ein Wochenende lang wurde im Landkreis Miltenberg wieder hochwertiger Chorgesang geboten. Am Donnerstag eröffneten einheimische Künstler den 10. Chorwettbewerb im beeindruckend schön dekorierten Bürgerzentrum Elsenfeld. Zur Begrüßung der internationalen Gäste spielten das Musikschulorchester der Musikschule Erlenbach (Leitung Doris Völker) und das junge Talent Lukas Katter am Klavier. Schon traditionell übernahm der Festivalchor unter der Leitung von Klaus Georg Mueller den gesanglichen Teil. Sie alle zeigten, dass auch bei uns im Landkreis hochwertige Musik und Chorgesang geboten wird.

Wettbewerb

Am Samstag wurde es dann ernst für unsere auswärtigen Gäste. Die Sängerinnen und Sänger stellten sich mit hochkarätigem Chorgesang der Jury (Prof. Martin Steidler, Chordirektor BDC Holger Blüder und Chordirektor Klaus Georg Mueller).

Publikum als Jury

Voll besetzt war das Bürgerzentrum am Sonntag. An diesem Abend präsentierten die Chöre in heimischen Gewändern Lieder aus ihrer Heimat. In der Pause durfte dann das Publikum abstimmen.
Die Spannung stieg nach der Pause, denn jetzt wurde zuerst das Ergebnis vom Wettbewerb am Samstag bekanntgegeben. Den ersten Platz (das Diplom in Gold sowie einen Geldpreis von 1500 Euro) erreichte der „Maranatha Christian University Choir“ aus Indonesien. Er erhielt auch den Bayerischen Löwen aus der Hand von Staatsminister Prof. Dr. Winfried Bausback, MdL, für den besten Vortrag des Pflichtstücks „Cantus gloriosus“. Es folgten der „Akademski Pevski Zbor Maribor“ (Slowenien), der „Olsztyn Chamber Choir“ (Polen), der Coro „Pichincha“ (Ecuador), der „Festino Chamber Choir“ (Russland) und der „Coro Musica Viva“ (Panama).

In die Herzen der Zuhörer sang sich der „Festino Chamber Choir“ (Russland), der 200 Stimmen erhielt. Die weitere Reihenfolge: Indonesien, Slowenien, Polen, Panama, Ecuador. Landrat Marco Scherf beendet den 10. Internationalen Chorwettbewerb und dankte allen, die wieder für ein gutes Gelingen beigetragen hatten.

Autor:

Susanne Flicker aus Miltenberg

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.