Kunst geht fremd und macht schön!

12 unterfränkische Museen tauschen einen Sommer lang ihre Kunst und sorgen so für einen erfrischenden Perspektivwechsel. In der diesjährigen Aktion „Kunst geht fremd“ gehen die zwölf unterfränkischen Museen gezielt nach Schönem auf die Suche.
Und so wechselt das Bildnis einer Dame im Ankleidezimmer seinen Standort ebenso wie die Keramik einer Frisierstube, findet sich eine Buchillustration mit zwei Frauen, die ihre Schönheit zu käuflichen Zwecken zur Schau stellen, wie die Replik einer ägyptischen Schminkpalette, eine Grabbeigabe mit einer Fibel aus einer Wehranlage oder ein Nonnenspiegel, der auch geistlichen Damen Schönheitspflege erlaubt. Es finden sich eine der „schönen“ Rhöner Masken und ein schöner Buddha, das Gemälde eines drallen Aktes und Entwürfe für die Verschönerung der Wand durch Bemalung. Das Kostüm eines schönen Faschingsprinzen ist ebenso dabei wie die Darstellung eines schönen mittelalterlichen Minnesängers.

Auch in diesem Jahr sind die Museen der Stadt Miltenberg wieder Teilnehmer dieses besonderen Tauschprojekts. Das Mainfränkische Museum Würzburg stellt Miltenberg in diesem Jahr eine Friesierstube der Steingutmanufaktur Damm zur Verfügung. Die Museumsleiterin Dr. Claudia Lichte wird Ihrem Objekt am 23. August nachfolgen, Interessierte dürfen sich heute schon auf ihren Vortrag „Die Figuren der Steingutfabrik Damm als Spiegel des zeitgenössischen Geschmacks“ um 19 Uhr im Museum.Stadt.Miltenberg freuen.

Die Tauschobjekte werden in den teilnehmenden Museen noch bis 6. November gezeigt.
Teilnehmende Museen 2016 sind neben den Museen der Stadt Miltenberg die Museen Schloss Aschach, die Museen der Stadt Aschaffenburg, das Museum Obere Saline Bad Kissingen, das Knaufmuseum Iphofen, das Deutsche Fastnachtmuseum Kitzingen, das Museum Schloss Oberschwappach, die Kunsthalle Schweinfurt, das Museum Barockscheune Volkach, das Kloster Wechterswinkel, das Museum im Kulturspeicher Würzburg und das Mainfänkische Museum Würzburg.

Autor:

Museen der Stadt Miltenberg aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen