Anekdoten

Beiträge zum Thema Anekdoten

Kultur
4 Bilder

Es wor emool...
Ü90 - odder beinoh sou viel

Middwuchscaffe-Runde in unsrer Ånstald. „Es wor emool“ E Schoale Kaffee als Babbelwasser un es vezähle hod dodebai gråd sou gefludschd. An dem Nochmiddaoch konnd mer in e Weld von anno dozumool neuschlubbe. Wie hod mer sällemols ougebenneld: Do is geguggd worn, dass de Borsch gråd gewåchse wor un hauptsach er hod schaffe kenne un am beste e poor Ägger mitgebrochd. Dodemidd wors e gurri Baddie. Deen hod mer sich dann schnell geschnabbd. Die jung Fraa hod em dann was gekocht, un wenns em...

  • Kleinwallstadt
  • 13.09.19
  • 94× gelesen
Kultur
3 Bilder

Babbeln in de Heimadsproch
In de Kerschgasse

Mir hewwe minånner gebabbeld Uff em Droddwa in de Kerschgasse. Es Werre wor sou, wie wenn mer in de Wohnstuwwe gesesse hädde. De hewwe mer des Scheierdoor uff gemochd un uns devor gesetzt. Gemiedlisch mit gedörrde Ebbel un Hutzel. Die misse jo a wegg, es gid jo scho widder Neie. Mir worn e Hånn voll Fraue, Jingere un Äldere un verbunne håd uns des gemeinsåme Inderesse an de Kloawällschder Mundård. Spannend was unsere äldeste Mitbabblerin aus ihrm longe Leewe zu vezähle hadde. Die Ängsde was...

  • Kleinwallstadt
  • 09.09.19
  • 188× gelesen
Kultur
Viel Geschischdschen san uns eugefalle
9 Bilder

Vezählsches in em Geschichtsträchtigem Umfeld
Broave Mädschen von de Kerschgasse

Die son kumme, wall de Fuchse Roberd se a emol widder seije wolld. Frieer hewwe sisch die Leidd vom Ord immer gewunnerd, dass die all sou schee gefolschd hewwe. Des hod sich jezd endlisch geklärd. Wenn die Kerschgasse Mädschen vom viele spiele uff de Gasse odder in de Heaf dorschd hadde, dann san se in die Kersch un hewwe Weihwasser gedrunge un a gehoffd, dass se emol heilisch wern. Es wor e grousse Ehr, dass mer am Middwoch in dem Houf von de Nummer fuffzee sitze hewwe derfe, wo frieer e...

  • Kleinwallstadt
  • 03.08.19
  • 128× gelesen
Kultur
6 Bilder

Selbstgespräch mit der Heimat
Babbelnochmidaoch

Der Heimat und Geschichtsverein Kleinwallstadt e.V. möchte dem Dialekt zu neuer Wertschätzung verhelfen und veranstaltete zum 2. mal einen Babbelnochmidaoch. Der Verein hod e neies Bobbelsche grieschd. De grousse Bruder "Middelaolder" hod sisch des ganz ousch gewinschd un hod Wärffelzocker uff die Fensderbang geleioschd. De Schdorsch hodden gehould un e wunnerschee Mädsche defier gebroachd. Es haasd "Dialegdsche".Sogour Schieler unserer Josef-Andon Rohe Schule hewwe die vezählde Geschischdschen...

  • Kleinwallstadt
  • 22.07.19
  • 62× gelesen
Urlaub & Reise
Streifzug durch ein liebenswertes Land

Buchtipp: Franken - Geschichten und Anekdoten

Wer liest sie nicht gerne – Erinnerungen an Begebenheiten, die in der eigenen Region spielen? Einige dieser Geschichten, lustige, aber auch ernste Geschehnisse aus der jüngeren Geschichte Frankens erzählt die Autorin Susanne von Mach in ihrem Buch. Im Mittepjnkt stehen dabei Persönl,ichkeiten, die nicht unbedingt im Rampenlicht standen, aber das Leben in Franken prägten oder einfach nur bunter machten. Wussten Sie, dass in Franken kleine Kunstwerke aus Golfbällen geschnitzt werden? Dass der...

  • Miltenberg
  • 20.10.17
  • 53× gelesen
Mann, Frau & Familie
Geschichten, die vom Leben erzählen

Buchtipp: Hier bin ich Mensch

Wo fühlen wir uns wohl? Was machen Menschen, bei denen sich jeder gerne aufhält, anders? Womit schaffen sie es, dass man sich gerne bei Ihnen begegnet, zusammensitzt, miteinander redet? Ihnen gebührt des Autors höchster Respekt. Diesem Zauber spürt er nach: Es sind nicht Status, nicht Erfolg, nicht der Name, die dort zählen - sondern es ist der Mensch. Der Autor hat seine Lieblingswirtshäuser besucht und erzählt seine Erlebnisse sowie teils witzige teils nachdenkliche Anekdoten, die er dort...

  • Miltenberg
  • 14.01.15
  • 85× gelesen
Vereine

Weihnachtliches im Doppelpack im Café fifty

Weihnachtliches im Doppelpack serviert das Cafe fifty in Obernburg am kommenden Wochenende im Rahmen von „Obernburg im Lichterglanz“. Am Freitag, 5. Dezember spielt ab 17.30 Uhr die Wörther Stubenmusik mit Christiane Rosbach (Gitarre), Erika Schellenberger (Flöte) und Reinhold Spall (Zither und Mandoline) zum Tagesausklang handgemachte Adventsmusik, die mit lustigen und besinnlichen Weihnachtssprüchen und Anekdoten umrahmt wird. Dazu serviert das Team des Café fifty Christstollen und Lebkuchen...

  • Obernburg am Main
  • 01.12.14
  • 81× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.