Einsatzgeschehen in der Nacht zum ersten Mai – 76 Polizeieinsätze mit Bezug zur Freinacht

Pressebericht des PP Unterfranken vom 01.05.2017 - Bereich Unterfranken

UNTERFRANKEN. In der Nacht zum ersten Mai sind die Beamten der Unterfränkischen Polizei zu rund 250 Einsätzen ausgerückt. In insgesamt 76 Fällen war ein direkter Bezug zur Freinacht herzustellen. Ein herausragendes Ereignis ereignete sich in Eußenheim. Ein regionaler Schwerpunkt konnte nicht verzeichnet werden.

In der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 06:00 Uhr hatte die Unterfränkische Polizei insgesamt 252 Einsätze (Vorjahr 282) zu absolvieren. 76 (Vorjahr 40) davon standen im direkten Zusammenhang mit den Feierlichkeiten und Geschehnissen zum ersten Mai. Trotz der kühlen Witterung hat sich somit die Zahl der Einsätze im Vergleich zum letzten Jahr nahezu verdoppelt. Ein lokaler Schwerpunkt war jedoch nicht auszumachen.

Die Gründe für die Einsätze waren allesamt typisch. Eine deutliche Zunahme ist im Bereich der Körperverletzungsdelikte festzustellen. Insgesamt mussten die Beamtinnen und Beamten 14 (2) Anzeigen wegen Körperverletzung aufnehmen. Der Grund für die Auseinandersetzungen ist dabei wie so oft im übermäßigen Konsum von Alkohol zu suchen. Beschwerden über Lärm waren in 24 (25) Fällen an die Polizei herangetragen worden. In diesem Jahr rückten die Ordnungshüter zu 13 (7) Sachbeschädigungsdelikten aus, dabei entstand den derzeitigen Erkenntnissen nach insgesamt ein Schaden in Höhe von knapp 10.000 Euro. Auch in den übrigen Fällen hatte der reichliche Alkoholgenuss bei den Feiernden eine nicht unerhebliche Rolle gespielt.

Neun Maibäume wurden in der Freinacht Opfer von Vandalismus. Die Täter nehmen hier nicht nur den Schaden am Baum in Kauf, sondern auch die Gefahr die durch einen unkontrolliert, innerorts umstürzenden Maibaum entsteht. Aber auch der meist alkoholisierte Umgang mit Motorkettensägen stellt eine ernstzunehmende Gefahr dar. Der Versuch einen Maibaum in Eußenheim, Lkr. Main-Spessart, umzusägen konnte durch Zeugen verhindert werden. Nach einer längeren Verfolgungsfahrt durch die Polizeiinspektion Karlstadt konnten drei Tatverdächtige festgenommen werden, siehe folgenden Pressebericht der Polizei Karlstadt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen