Architektonischer Dreiklang nun vollendet: „Neues“ Pfarramt ist jetzt offiziell eingeweiht

Auch die Ehrengäste freuten sich bei der Einweihung des neuen Pfarramtes der Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde St. Johannis über die gelungene Sanierung, v.l.n.r.  Architekt Andreas Even, Dekan Rudi Rupp, Pfarrer Peter Neubert, Stadtpfarrer Jan Kölbel und Bürgermeister Helmut Demel.
44Bilder
  • Auch die Ehrengäste freuten sich bei der Einweihung des neuen Pfarramtes der Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde St. Johannis über die gelungene Sanierung, v.l.n.r. Architekt Andreas Even, Dekan Rudi Rupp, Pfarrer Peter Neubert, Stadtpfarrer Jan Kölbel und Bürgermeister Helmut Demel.
  • hochgeladen von Roland Schönmüller
Wo: Evangelische Johanneskirche, Burgweg, Miltenberg auf Karte anzeigen

Architektonischer Dreiklang nun vollendet:
„Neues“ Pfarramt ist jetzt offiziell eingeweiht


Nicht nur Britta Ludwig und Peter Neubert
freuen sich seit vergangenen Sonntag besonders. Die Pfarramtssekretärin und der Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde St. Johannis Miltenberg haben zwar schon seit Ende September ihre neuen Arbeitsräume bezogen.

Doch die Einweihung des „Neuen“ Pfarramtes im Burgweg 44 sowie ein Empfang mit Ehrengästen und interessierten Gläubigen erfolgten offiziell am Erntedank-Sonntag nach dem Familiengottesdienst.

Kaum mehr wieder zu erkennen

Mit einer knall-gelben Teeküche im Eingangsbereich, einem neu gestalteten Toilettenraum und restaurierten Holztüren und -Flächen sind, so betont ein Besucher und engagierter Mitarbeiter, die Räumlichkeiten des einstigen Gemeindehauses kaum mehr wieder zuerkennen.

Voraus gingen seit Anfang dieses Jahres intensive Renovierungsarbeiten. Entfernt wurden alle Wandverschläge und Decken. Das gesamte Erdgeschoß erhielt eine moderne Fußbodenheizung und ein ansehnliches Eichenparkett.

Gestaltungs-Aufgabe für die neuen Konfirmanden ?

Nun strahlen Decken und Wände in einem frisch verputztem Weiß, das vielleicht noch von den neuen Konfirmanden farbig gestaltet werden wird. Unsichtbar verlaufen die Netzwerk- und Stromleitungen. Installierte W-LAN-Verbindungen sollen potentielle Gruppenarbeiten und Workshops in den drei kirchlichen Gebäuden zusätzlich bereichern.

„Wunderschön sind die Ausblicke ins Maintal und zum Stadtpark von den neuen Büro- und Gemeinschaftsräumen“, staunte ein Kirchenmitglied mittleren Alters im Gespräch mit Pfarramtssekretärin Britta Ludwig.

Begeistert vom neuen Ambiente zeigten sich auch die Ehrengäste, die zur Einweihung durch Pfarrer Peter Neubert neben netten Worten auch das eine oder andere nützliche Präsent überreichten.

Fazit: Das neue Pfarramt am Miltenberger Burgweg kann sich sehen lassen. Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde St. Johannis ist um eine Attraktion reicher.

Mit der einladenden Kirche, dem geräumigen Pfarrheim und dem neuen Pfarramt ist ein ansprechender architektonischer Dreiklang gelungen, der nicht nur für die rund 2100 Gemeindemitglieder anziehend wirken dürfte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen