Miltenberger wollen eine bürgerfreundlichere Verwaltung
Erster Bürgertreff zur Kommunalpolitik mit vielen Teilnehmern

Erster Bürgertreff Miltenberg
6Bilder

Siebenundzwanzig Bürger haben parteiunabhängig diskutiert und sich ausgetauscht. Ich war ehrlich gesagt überrascht. Mit so viel Resonanz beim ersten Termin hatte ich nicht gerechnet. Vielen Dank an alle Teilnehmer.

Viele Themen des Portals stadtwatch.de zogen sich durch die ganze Veranstaltung

  • bürgerfreundlichere Verwaltung
  • Transparenz und Bürgerbeteiligung
  • Informationspolitik der Stadtverwaltung
  • warum gibt es keine Bürgersprechstunde bei Stadtratssitzungen

Daneben ging es auch um die Probleme beim Weihnachtsmarkt, eine seltsame Äußerung zum Einzelhandel, wie unser Stadtrat sich in der Öffentlichkeit darstellt und wie die Räte miteinander umgehen. Der Bürgertreff scheint eine Lücke zu schließen, denn wie man sich in Miltenberg in die Kommunalpoliitk einbringen kann, ist nach wie vor unklar. Die Parteien machen keine Angebote.

Mit Rainer Rybakiewicz war auch ein engagierter Stadtrat anwesend. Er hat den Teilnehmern versprochen, Anliegen aus der Runde in den Stadtrat einzubringen. Anbei ein paar Bilder, einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Autor:

Wolfgang Spachmann aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.