Warum gibt es im Stadtrat von Miltenberg keine Bürgerfragestunde?

Das ist zum Weinen

In vielen Städten und Gemeinden ist es inzwischen üblich, dass Bürger zu Beginn oder am Ende einer Stadtratssitzung Fragen zu Themen stellen können. Nicht aber in Miltenberg.

In Amorbach, Kleinheubach und Obernburg ist das Routine, der Punkt steht bei nahezu jeder Sitzung auf der Tagesordnung.

Warum stellen sich unsere Stadträte in Miltenberg nicht den Fragen der Bürger?

Bei der Recherche ist mir übrigens unglaubliches aufgefallen. Die Gemeinde Großheubach veröffentlicht auf ihrer Internetseite nicht mal die Tagesordnung von Sitzungen. Zumindest war ich nicht in der Lage diese dort zu finden.

Die Bürgstädter sind noch genialer. Die Tagesordnung der jeweils nächsten Sitzung wird veröffentlicht, und dann anscheinend gelöscht. Wie absurd ist denn dass? Der Sitzungskalender mit der Tagesordnung früherer Termine ist für Bürger gesperrt.

Es gibt tatsächlich Nachbargemeinden, die den mittelalterlichen Informationsstand der Stadt Miltenberg unterbieten. Für die stolze Kreisstadt kann das natürlich nicht der Maßstab sein. Mehr zu Transparenz in Miltenberg unter stadtwatch.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen