Allianz „Betriebe & Schule“ in Miltenberg

Tag der Betriebe Mittelschule Miltenberg.
5Bilder
Wo: Mittelschule Miltenberg, Luitpoldstraße 8, 63897 Miltenberg auf Karte anzeigen

Kooperation von Mittelschule Miltenberg und regionalen Ausbildungsbetrieben zeigt, wie es funktioniert

Eine genauere Vorstellung vom Berufsalltag erhalten und dabei den Traumberuf finden, das erleben die Schülerinnen und Schüler der Miltenberger Mittelschule durch die Allianz „Betriebe & Schule“.

Auf Initiative von Hildegard Bauer, Rektorin der Mittelschule, sowie Miltenbergs Bürgermeister Helmut Demel wurde die Allianz „Betriebe & Schule“ 2014 ins Leben gerufen. Schon gleich zu Beginn fanden zahlreiche Firmen Interesse daran. MittlerweiIe haben sich über 40 Betriebe dem Netzwerk angeschlossen. Idee und Ziel der Allianz ist es, einen direkten und engen Kontakt zwischen Schule und Wirtschaft herzustellen. Die Kooperation soll die Kids begeistern und informieren, ihnen die Berufsfindung erleichtern und die Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen ermöglichen, um die Auszubildenden für morgen zu finden.

„Tag der Betriebe“ als Berufseinstieg

Bereits zum fünften Mal hatten Betriebe beim „Tag der Betriebe“ am 17. Oktober 2018 die Möglichkeit, in der Schule ihr Unternehmen und die dort angebotenen Ausbildungsmöglichkeiten interessierten Schülern vorzustellen. Diese Möglichkeit konnten die Schüler nutzen, um ihre bereits im Vorfeld erarbeiteten Fragen in einer kurzen Vorstellungs- und Fragerunde zu stellen. Zum zweiten Mal waren neben den 8., 9. und 10. Klassen der Mittelschule Miltenberg auch die 8. und 9. Klassen der Mittelschule Bürgstadt anwesend.

Alle profitieren vom Netzwerk – Schüler und Betriebe

„Es ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten“, meint Rektorin Bauer. Alle profitieren davon: Schüler, Betriebe und Eltern. Die Unternehmen finden auf diese Weise Auszubildende und damit eventuell später Facharbeiter, die sie und die Wirtschaft dringend benötigen. Die Jugendlichen wiederum können umso leichter und bewusster eine Entscheidung fällen, je genauer sie einen Ausbildungsberuf kennen und wissen, was sie wollen.

Mittelschule festigt mit der Allianz ihr Standbein

Die Berufsorientierung, die bei den Bildungszielen an der Mittelschule oberste Priorität hat, ergänzt sich mit dem Netzwerk in idealer Weise. Dadurch grenzt sich die Schule ab und profitiert von einem eigenständigen Profil.

Das sagen die Eltern dazu

Megi Schmitt, Elternbeiratsvorsitzende und Hubert Hahn, stellvertretender Elternbeiratsvorsitzender der Mittelschule Miltenberg:
„Wir Eltern finden die Allianz eine super Sache, denn für uns Eltern ist es wichtig, dass unsere Kinder den für sie richtigen Weg ins Berufsleben finden. Es ist gut, dass die Kinder über die Allianz verschiedene Firmen kennenlernen können. So sehen sie aus erster Hand, welche Möglichkeiten es gibt. Die Firmen wiederum nehmen die Schülerinnen und Schüler ernst und gehen auf sie ein.“

Stimmen von Unternehmen zum „Tag der Betriebe“ am 17. Oktober in der Mittelschule Miltenberg:

Veronika Ballweg, Sekretärin und Sachbearbeiterin für Bewerbungen, Hollerbach-Gruppe Hardheim:
„In diesem Jahr nahmen wir zum ersten Mal beim ´Tag der Betriebe´ in der Mittelschule in Miltenberg teil. Die Organisation der gesamten Veranstaltung beeindruckte uns sehr. Ebenso waren wir von den Snacks in der Pause, die von den Schülerinnen selbst mit viel Liebe zum Detail vorbereitet wurden, begeistert.
Im Teil 1, der Vorstellung des Unternehmens, gaben wir einen kleinen, hoffentlich spannenden Überblick über unsere Firmengruppe sowie über die momentan 11 Ausbildungsberufe und die 3 Studiengänge. Im Teil 2, der detaillierten Vorstellung der Berufe, interessierten sich die Schülerinnen vor allem für die Ausbildungsberufe im Büro, die Nachfrage der Schüler ging überwiegend in Richtung der praktischen Ausbildungsangebote. Hier versuchten wir, allen Fragen gerecht zu werden, um einen möglichst realistischen Einblick in unser Unternehmen und die einzelnen Berufe zu schaffen.
Hervorheben möchten wir besonders: Jede bei der Hollerbach-Gruppe eingehende Bewerbung wird persönlich von der Geschäftsleitung gesichtet. Auch Praktikantenanfragen sind bei uns herzlich willkommen.
Unser Feedback: Eine schöne Veranstaltung, an der wir jederzeit gerne wieder teilnehmen.“

Thorsten Halk, Leiter Werkstatt, Bay Wa AG Miltenberg:
„Wir nehmen gerne am ´Tag der Betriebe´ in der Mittelschule Miltenberg teil, um unser Unternehmen und die bei uns erlernbaren Berufe vorzustellen. Die Jugendlichen wissen dadurch besser, welchen Beruf sie möglicherweise ergreifen möchten und was in diesem auf sie zukommt, beispielsweise hinsichtlich der körperlichen Belastung oder in Bezug auf das Arbeitsumfeld.
Ich rate allen Schülerinnen und Schülern, in jedem Fall verschiedene Praktika zu absolvieren. Den ´Tag der Betriebe´ können und sollen sie dazu nutzen, um sich schon mal umzuschauen und Fragen zu stellen. So können die Jugendlichen sich leichter entscheiden.“

Roland Sack, geprüfter Personalfachkaufmann und Referent Personalentwicklung mit dem Schwerpunkt Berufsausbildung, Odenwald Faserplattenwerk Amorbach:
„Unser Unternehmen ist schon seit einigen Jahren Mitglied der Allianz ´Betriebe & Schule´. Ich selbst war zum ersten Mal beim ´Tag der Betriebe´ dabei. Die Veranstaltung hat mir sehr gut gefallen. Die Schülerinnen und Schüler waren interessiert und haben die Unternehmenspräsentation aufmerksam verfolgt.
Den zweiten Teil des Tages fand ich noch besser. Hier wurden von den Jugendlichen viele Fragen rund um das Thema Ausbildung gestellt. Man merkte, dass die jungen Menschen an ihrer persönlichen Zukunft interessiert sind. So erkundigten sie sich nach Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten und über den Ausbildungsablauf der verschiedenen Ausbildungsberufe.
Veranstaltungen wie diese finde ich grundsätzlich wichtig, um den Jugendlichen eine Orientierung mitzugeben. Sie können durch die persönlichen Gespräche und mit Fragen ihre Hemmschwelle überwinden und direkt Kontakt mit den Ansprechpartnern im Unternehmen bekommen. Gut ist auch, dass zwei unserer Auszubildenden mit vor Ort waren. Sie sind auf Augenhöhe mit den Ausbildungssuchenden und konnten von ihren eigenen Erfahrungen berichten.“

Frank Schwarze, Personalleiter und Sicherheitsfachkraft, Miltenberger Industriewerk Weber, Mikro-Technik und PerLaTech in Bürgstadt:
„Wir sind noch nicht lange Mitglied der Allianz, fanden das Gesamtkonzept aber gut und waren daher zum ersten Mal beim ´Tag der Betriebe´ dabei. Um eine Auswahl an Bewerbern für unsere Ausbildungsangebote zu bekommen, haben wir nach neuen Möglichkeiten der Präsentation unseres Unternehmens gesucht. Die klassischen Wege wie Zeitung oder Internet reichen nicht aus, um geeignete Jugendliche anzusprechen.
Ich konnte beim ´Tag der Betriebe´ feststellen, dass die Jugendlichen oft nicht wissen, was sie wollen und unsicher sind. Für uns eröffnet sich hier die Möglichkeit, in einen Dialog einzusteigen und einerseits den jungen Menschen die Perspektiven in unserem Unternehmen aufzuzeigen und andererseits die Gesprächspartner zu filtern und zu schauen, wo sie bei uns passen könnten. Als positiv empfunden habe ich die Einbindung unserer Auszubildenden. Das war wichtig für die Schülerinnen und Schüler.
Für uns war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Meine Azubis konnten direkt konkrete Vorstellungsgespräche vereinbaren. Wir werden garantiert wieder teilnehmen!“

Derzeitige Mitgliedsbetriebe:
Autohaus Alois Ullrich
Autohaus Eichhorn
Bäckerei Hench
BayWa AG Miltenberg / Elsenfeld
Brauerei Keller
Breitenbach Stahl- und Metallbau
BRK-Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe
Caritas
Der Brotmacher
drei maler betzwieser
Edeka Stenger
Edel/Stahl kreative Metallgestaltung GmbH
Fecher Sanitär
Felix Bauer Edelstahltechnik
Fripa
Fritz Weber GmbH & Co. Miltenberger Industriewerke KG
Haus Maria Regina
Hemmelrath
Hollerbach-Gruppe
Klemens Ott
Konditorei Pfeffer
Kremers Gartengestaltung
Leuchtenmüller
Mainmetall
Malerbetrieb Becker
Mayer´s Bäck
Metzgerei Bergmann
Metzgerei Heigel-Eck
Nord-Apotheke
Oswald Motoren
OWA
Peter Ott
Polizei Aschaffenburg
ProCase
Rauch Möbel
Reichert Möbel
Reinmuth Galvanik
Ruf Gebäudetechnik
Scheuermann+Heilig
Scheurich
Schreinerei Reinhold Keller
Sparkasse Miltenberg-Obernburg
Stadtverwaltung Miltenberg
Städtischer Kindergarten Pusteblume
Steinwinter fashion GmbH
Ursprung
Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank
Verwaltungsgemeinschaft
Erftal
WeissTex
Ziemann Holvrieka GmbH

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen