Durchklick mit Durchblick: Projekt Net-Piloten startet im Landkreis

Die Net-Piloten an der Mittelschule Leidersbach wollen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern helfen, nicht mediensüchtig zu werden.
  • Die Net-Piloten an der Mittelschule Leidersbach wollen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern helfen, nicht mediensüchtig zu werden.
  • hochgeladen von Landratsamt Miltenberg

Mit den Net-Piloten, einem Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, wird auch im Landkreis Miltenberg ein bundesweites Präventionsprojekt gegen Mediensucht umgesetzt. Es stellt sich den digitalen Herausforderungen mit einem modernen, jugendgerechten Konzept: Jugendliche lernen von Jugendlichen.
Der Hintergrund: Exzessives Computerspiel und Internetnutzung sind Gründe zur Sorge. Die Medien lenken von der Schule ab, die Schüler sind müde, weil sie die ganze Nacht gezockt haben. Bereits in den unteren Jahrgängen ist die Mediensucht nicht zu verleugnen. In den letzten Jahren ist das Thema „Medienabhängigkeit“ zunehmend in den öffentlichen Fokus gerückt und die Nachfrage nach Präventionsangeboten wie den Net-Piloten gestiegen.

Nachdem sich bereits das Julius-Echter-Gymnasium Elsenfeld sowie die Staatliche Realschule Elsenfeld über 21 neue Net-Piloten freuen können, wurden jetzt auch an der Mittelschule Leidersbach 19 Net-Piloten eine Woche lang ausgebildet. Geschult wurden sie von Birgit Gardner von der Fachstelle für Suchtprävention des Landratsamtes Miltenberg. Mit Engagement und Spaß beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler eine Woche lang mit der Faszination und den Gefahren von Computerspielen und sozialen Netzwerken, mit Suchtfaktoren, Cybermobbing und dem Umgang mit persönlichen Daten. Nach diesem intensiven Training bieten die neuen Net-Piloten Workshops mit Schülerinnen und Schülern der fünften und sechsten Jahrgangstufen an, um mit ihnen über die Folgen des hohen Medienkonsums zu sprechen. Die neuen Leidersbacher Net-Piloten hatten bereits ihren ersten Einsatz in der fünften Klasse der Sulzbacher Mittelschule und konnten Ihr Wissen weitergeben.

Birgit Gardner von der Fachstelle für Suchtprävention am Landratsamt Miltenberg ist von dem effektiven Präventionsprojekt gegen Mediensucht überzeugt. Das Projekt vereint medienpädagogische und suchtpräventive Ansätze, ist auf mehreren Ebenen wirksam und für jede Schulart geeignet. Die professionelle und sachkundige Ausbildung der Jugendlichen, die über reine Informationsvermittlung weit hinausgeht, ist zentraler Bestandteil des Projekts. So trainieren sie beispielsweise ihre Gesprächsführungs- und Präsentationsfähigkeit sowie weitere soziale Kompetenzen.
Doch was halten die neuen Net-Piloten von ihrer neuen Aufgabe? Sie sind Net-Piloten geworden, weil sie anderen helfen wollen, nicht mediensüchtig zu werden, weil sie Kinder unterstützen und ihnen erklären wollen, unter welchen Bedingungen man Computerspiele spielen darf und weil sie Kindern beibringen möchten, dass Zocken nicht alles ist.

Weitere Informationen im Internet unter www.Ins-Netz-gehen.de, interessierte Schulen können sich auch direkt an Birgit Gardner von der Fachstelle Suchtprävention (E-Mail: birgit.gardner@lra-mil.de, Telefon: 09371/501-112) wenden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen