Bayerische Landkreise sichern Zukunftsfähigkeit durch Digitalisierung- Plenum des Innovationsringes tagt in Miltenberg

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 35. Sitzung des Bayerischen Innovationsrings am 30. April 2019 im Landratsamt Miltenberg.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 35. Sitzung des Bayerischen Innovationsrings am 30. April 2019 im Landratsamt Miltenberg.
  • hochgeladen von Landratsamt Miltenberg

Intensiv befasste sich das Plenum des Bayerischen Innovationsringes bei seiner Sitzung am Dienstag im Landratsamt Miltenberg mit der Frage, wie durch eine Digitalisierungsstrategie wichtige Zukunftsaufgaben für die Landkreise gelöst werden können. Unter Leitung von Landrat Josef Niedermaier, Landkreis Bad-Tölz, verständigte sich das Plenum des Innovationsringes auf den Start eines digitalen Kooperationsprojektes mit T-SYSTEMS. In den sieben Handlungsfeldern Gesundheit und Soziales, Wohnen und Arbeiten, Mobilität und Verkehr, Grundversorgung und Zusammenhalt, Mobilfunk 5 G, Digitale Bauprojekte sowie Innovation und Mittelstand 4.0 sollen Digitalisierungsmaßnahmen entwickelt werden. Bei letzterem Handlungsfeld wird der Landkreis Miltenberg gemeinsam mit dem Landkreis Aschaffenburg die Federführung übernehmen.

Begrüßt wurden die Teilnehmer der im Innovationsring zusammengeschlossenen Landkreise von Landrat Jens-Marco Scherf. Er erinnerte daran, dass im April 1997 der Innovationsring unter Leitung seines Vorgängers Roland Schwing in Miltenberg gegründet wurde. Im Innovationsring des Bayerischen Landkreistags haben sich 25 Landkreise zusammengefunden, um die Landratsämter auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten. Zu diesen Herausforderungen zählen insbesondere die demografische Entwicklung, die Anforderungen unserer Informations- und Wissensgesellschaft, die Kommunalfinanzen sowie die Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger an den Service und die Qualität von Verwaltungsleistungen.

Als praktische Hilfestellungen veröffentlicht der Innovationsring regelmäßig Leitfäden, die von den Projektgruppen „Personal und Führung“, „Betriebswirtschaft“, „Organisation/eGovernment“ sowie „Service- und Kundenorientierung“ erarbeitet werden.

Neu aufgenommen wurde in den Innovationring der Landkreis Starnberg. Dieser übernimmt den freigewordenen Platz des ausgeschiedenen Landkreises Neumarkt in der. Oberpfalz. Vorgestellt und verabschiedet wurden ein Leitfaden für die Durchführung von Mitarbeiterbefragungen sowie Handlungsempfehlungen für ein service- und kundenorientiertes Landratsamt. Vom 24. bis 25. Juni 2019 finden die Bayerischen Innovationstage in der Sparkassenakademie Bayern in Landshut statt. Hauptthema wird dabei auch die Digitalisierung in Landkreisen sein. Teilnehmen werden dabei u.a. die Bayerische Digitalministerin Judith Gerlach sowie Abtprimas em. Dr. Notker Wolf, OSB, Erzabtei St. Ottilien mit einem Vortrag zum Thema „Mut zur Veränderung“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen