MehrWert! In eigener Sache
Wir stellen vor: Personalleiter Hans-Peter Kuran

3Bilder

Hans-Peter Kuran ist seit 24 Jahren im News Verlag tätig. Er schildert seine Eindrücke zu Corona: „Als Medien Anfang Januar über eine neue Lungenkrankheit durch den unbekannten Coronavirus-Typ in Wuhan, China berichteten, dachte ich ,Na ja, China ist weit weg, das betrifft mich/uns ja nicht wirklich‘. Selbst als am 28. Januar der erste Fall in Deutschland gemeldet wurde, war die Thematik noch weit weg für mich. Erst als zu Beginn der Faschingsferien in Norditalien Städte abgeriegelt werden mussten, dachte ich: ,Jetzt musst du dir intensiv Gedanken machen und einen Notfallplan ausarbeiten‘. Wenn Informationen fehlen, versucht unser Gehirn, diese Lücken zu füllen. Erlebtes, Prägungen und Persönlichkeit tragen zur Entstehung der Geschichte ,Was könnte auf uns zukommen?‘ bei. An einen Lockdown, an ein Herunterfahren des öffentlichen Lebens, hätte ich nicht gedacht.

Am 16. März wurde es ernst, für Geschäftsleitung und Buchhaltung war es das Gegenteil von Herunterfahren. Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um Umsatzrückgänge aufzufangen? Welche Hilfspakete bietet Bayern an, welche Anträge müssen gestellt werden? Wo gibt es Infos zur Kurzarbeit? Die ersten zwei Monatsabschlüsse und die persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse liegen hinter uns. Trotz aller Unsicherheiten und Einschränkungen sind es viele positive Eindrücke. Von politischer Seite wurden schnell Entscheidungen getroffen und Hilfen zur Verfügung gestellt. Auch in den Behörden und Ämtern war diese Hilfsbereitschaft bei den Mitarbeitern zu spüren. An dieser Stelle ein Dankeschön an alle, die besonnen und umsichtig mit dieser besonderen Situation umgehen, hilfsbereit und freundlich sind.

Und wie geht es weiter? In vielen Gesprächen im Kollegenkreis haben wir Gedanken ausgetauscht. Jeder von uns ist anders betroffen, von ,Gar nicht so viel anders als vorher‘ oder ,Es reicht jetzt, es soll wieder normal weitergehen‘ bis ,Wie soll es finanziell weitergehen und wann kommt wieder Geld rein?‘. Meine persönliche Einstellung: Positiv in die Zukunft blicken, wo ich selbst aktiv werden kann, etwas tun und Situationen, die ich selbst nicht ändern kann, möglichst gelassen akzeptieren. Ich wünsche Ihnen allen, Ihre persönlichen Herausforderungen gut meistern zu können – egal was noch kommen mag.“

MehrWert! in eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Kundinnen und Kunden,

auch wenn in vielen Bereichen die Beschränkungen zur Ausbreitung des Corona-Virus gelockert werden, zeigen sich die wirtschaftlichen Folgen bei unseren Kunden – und damit auch bei uns – sicherlich erst in den kommenden Monaten. Wir setzen alles daran, Ihnen Schaufenster und Wochenblatt weiterhin kostenfrei ins Haus zu liefern. Darum fragen wir auch heute wieder:
„Wäre ein freiwilliger Kostenbeitrag für Schaufenster/ Wochenblatt von nur 1 € pro Ausgabe, also 52 €/Jahr okay?“

Wir möchten mit unseren Medien wert-volle Informationen bieten und greifen dafür regelmäßig auch religiöse Themen auf. Gerne drucken wir auch die Online-Artikel über Pfarreien, Jugendgruppen, karitative Aktionen u.v.m. ab. Zahlreiche Rückmeldungen durch unsere Leserschaft, aber auch durch Ehrenamtliche zeigen uns, dass unsere Medien genau dafür geschätzt werden und das freut uns sehr.

„Ist das, was wir den Menschen unserer Region mit Schaufenster, Wochenblatt und meine-news.de regelmäßig bieten, eine finanzielle Unterstützung durch unsere Leserschaft wert?“
Teilen Sie Ihre konstruktiven Ideen und Anregungen mit uns, schicken Sie uns Vorschläge, wie wir mit unseren Medien helfen können, und bleiben Sie gesund!

Stefan Rüttiger, Charles Henri Rüttiger

Freiwilliger Kostenbeitrag für das Schaufenster:
Sparkasse Miltenberg-Obernburg
IBAN: DE79 7965 0000 0501 3724 37
BIC BYLADEM1MIL
Stichwort: „MehrWert Leserbeitrag“

„Worin liegt für Sie der Wert von Schaufenster und Wochenblatt?“

Liebe Leserinnen und Leser unserer Zeitungen und unseres Webportals meine-news.de,

liebe Presseverantwortliche, Ehrenamtliche, Vereinsaktive und Menschen aus
der Region, die unsere Medien gerne für kostenfreie Veröff entlichungen nutzen,
schicken Sie uns Ihre Gedanken zu der Frage
„Worin liegt für Sie der Wert von Schaufenster und Wochenblatt?“
Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen, Ihre Erlebnisse aus über 35 Jahren News Verlag und auch Ihre Wünsche für die Zukunft per E-Mail an redaktion@news-verlag.de oder per Brief an den
News Verlag, Redaktion „MehrWert“, Brückenstraße 11, 63897 Miltenberg.
Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen, die wir auch gerne veröffentlichen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen