Der Restaurant-Guide Deutschland ist erschienen
Buchtipp: Gault & Millau

Der kompetente Führer zu den genussvollsten Adressen zwischen Sylt und Garmisch
  • Der kompetente Führer zu den genussvollsten Adressen zwischen Sylt und Garmisch
  • Foto: ZS Verlag
  • hochgeladen von meine-news.de Termine

„Die gehobene Küche in Deutschland wurde in jüngster Zeit nicht nur spannender, vielfältiger und in jeder Hinsicht besser, sie wurde auch nachdenklicher,“ konstatiert die internationale Gourmetbibel Gault&Millau in ihrer jetzt erscheinenden Deutschlandausgabe 2020. Chefredakteurin Patricia Bröhm: „Vor allem die junge Generation kocht mit einem geschärften Bewusstsein für die Endlichkeit der Ressourcen. Und orientiert sich zunehmend an dem, was für unsere Großeltern und Urgroßeltern selbstverständlich war. Eine Küche, die die Schätze heimischer Natur hochachtet, die Saison respektiert und alles vom Tier und von der Pflanze verwendet, was essbar ist, bis hin zu den lange verschmähten Innereien und zu den Gemüsestrünken, in denen der geballte Geschmack sitzt.“
Böhm und 32 Tester beobachteten als weitere kulinarische Trends die Hinwendung der Spitzenköche zum Wild. Fische aus nahen Flüssen, Seen und Teichen gelten mittlerweile als Alternative zu den Klassikern aus überfischten Meeren. 
Als Koch des Jahres wurde Tohru Nakamura vom Restaurant "Werneckhof by Geisel" in München gekürt. Weitere 19 von 20 mögliche Punkte erhielten Kevin Fehling vom "The Table" in Hamburg, Jan Hartwig vom "Atelier" in München sowie Michael kempf und Joachim Gerner vom "Facil" in Berlin. 

Dass sich in Deutschland – nach dem Vorbild französischer Neo-Bistros und lässiger skandinavischer Gastkultur – immer mehr junge, unkonventionelle gastronomische Konzepte neben dem klassischen Restaurantformat entwickeln, die kulinarischen Anspruch mit viel Lockerheit verbinden, würdigt der Guide mit seinem neuen POP-Signet. Es zeichnet insgesamt 87 Bistros, Szenetreffs und andere Adressen aus, die nicht im Gault&Millau punkten, wo aber begeisterte Gastgeber ihre Vorstellungen von unkompliziertem Genuss umsetzen.

Insgesamt beschreibt und bewertet der Gault&Millau in seiner neuen Ausgabe 1019 Adressen, darunter 144 neu aufgenommene. 853 Gourmetlokalen und Landgasthöfen, Bistros und Hotelrestaurants verleihen die 32 Tester die begehrten Kochmützen.
Der Restaurantguide Deutschland ist im ZS Verlag (ISBN 978-3-89883-955-6) erschienen und kostet 39,99 € (auch als eBook erhältlich).

Autor:

Hanne Rüttiger aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.