Jahreshauptversammlung
152. Generalversammlung Freiwillige Feuerwehr Miltenberg

Die 1. Vorsitzende Beate Wenk eröffnete die 152. Generalversammlung.
Nach dem Totengedenken folgten die Jahresberichte. Sie berichtete, daß der Verein zum 31.12.2018 aus 143 Mitgliedern bestand. Viel Zeit und Mühe wurde in die Datenschutzbestimmungen für den Verein investiert. Aufwendige Veranstaltungen waren die Beteiligung an der Lachparade und der Feuerzangenbowlenverkauf auf dem Weihnachtsmarkt. Sehr gut angenommen wurde der 1. Florianstag, an dem wir mit Pfarrer Jan Kölbel gemeinsam in die Vorabendmesse einzogen. Danach wurde im Feuerwehrhof gemeinsam gefeiert.
Unser Feuerwehrhaus platzt aus allen Nähten und die Umkleidebedingungen für Jugendliche als auch für die Aktiven Feuerwehrfrauen und -männer sind eigentlich nicht tragbar, trotz dessen wurden Spinde für die Jugendlichen beschafft und gewährleistet, daß sich die Mädchen und Jungen getrennt umziehen können.
Der 1. Kommandant Matthias Rudolf berichtete über die 161 Einsätze für unsere Wehr, die sich aufteilten in 59 Brandmeldungen (inkl. 21 Brandmeldeanlagen), 81 Technische Hilfeleistungen, 18 Brandsicherheitswachen und 3 Gefahrguteinsätze, die reinen Einsatzstunden beliefen sich auf 2267 Stunden. Neben den Einsätzen wurden durchs Jahr verteilt 36 Ausbildungen und eine interne Dienstversammlung durchgeführt. Erfreulicherweise konnten wir im vergangen Jahr 1 Neuzugang für die Aktive Wehr gewinnen.
Der Jugendwart Benedikt Wenk legte nach seinem Bericht das Amt des Jugendwartes nieder, seine Nachfolgerin wird Stefanie Castor, die von Sandra und Nico Kämmer sowie Axel Broßler weiterhin unterstützt wird.
Beate Wenk las den Bericht der Kinderfeuerwehr über die Aktivitäten des letzten Jahres vor.
Die Kassenwartin Silvia Broßler verschaffte uns einen Überblick über Ein- und Ausgaben, Benjamin Zeller und Thomas Keller lobten die saubere Buchführung.
Hans-Georg Bissert wurde zum Ehrenmitglied ernannt.
Im Anschluss wurden Grußworte von Helmut Demel, Bernhard Wenzel sowie Meinrad Lebold gesprochen.
Beate Wenk schloss die Generalversammlung mit den Worten “Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr”.

Autor:

Feuerwehr Miltenberg aus Miltenberg

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.