Fünf-Wunden-Bruderschaft

Beiträge zum Thema Fünf-Wunden-Bruderschaft

Vereine
Die neu gewählte Führung der "Fünf-Wunden-Bruderschaft" Miltenberg, von links: Präses Pater Richard, 1. Brudermeister Dr. Stefan Schüssler, Stadtpfarrer Jan Kölbel, 2. Brudermeister Karl Theodor Zöller und Schritführer Jörg Amrhein
  8 Bilder

Jahrtag der Fünf-Wunden-Bruderschaft Miltenberg
„Mit großer Freude erfüllt“

Miltenberg. Worte der Anerkennung, mahnende Worte zur Situation der Katholischen Kirche in Deutschland, aber auch lobende Worte sprach Stadtpfarrer Jan Kölbel bei seiner Ansprache am Jahrtag der „Fünf-Wunden-Bruderschaft“ Miltenberg am vergangenen Dreikönigstag. In seiner Predigt im Festgottesdienst am Vormittag in der Miltenberger Klosterkirche stellte er das diesjährige Motto der „Aktion Sternsingen 2020“ – „Frieden im Libanon und Weltweit“ vor. Am Nachmittag, bei der Generalversammlung der...

  • Miltenberg
  • 07.01.20
  • 412× gelesen
Kultur
Der Miltenberger "Palmesel", ehemals eine Figur der Miltenberger Karfreitagsprozession
  12 Bilder

Fünf-Wunden-Bruderschaft hält Tradition aufrecht
Karfreitagsprozession - ein Glaubenszeugnis

Miltenberg. In früheren Jahrhunderten war es in vielen Orten üblich, das Heilsgeschehen des christlichen Glaubens bildhaft bei Prozessionen darzustellen. So auch in Miltenberg. Ein letztes Relikt, der „Miltenberger Palmesel“, zeugt noch heute davon. Er ist im Stiftsmuseum Aschaffenburg zu sehen. Diese Figur wurde in früheren Zeiten bei den Miltenberger Prozessionen mitgeführt. Dazu schreibt Josef Wirth etwa um 1840 in seiner Chronik: „Am Charfreitag nachmittags um 1 Uhr Prozession vom Kloster...

  • Miltenberg
  • 19.04.19
  • 272× gelesen
Vereine
Die neugewählten Burdermeister stellen sich dem Fotografen,
von links: Präses Pater Richard Heßdörfer, Timo Wolf-1.Brudermeister, Stefan Schüssler-2. Brudermeister, Pfarrer Jan Kölbel und Versammlungsleiter 1. Bürgermeister Helmut Demel
  13 Bilder

"Fünf-Wunden-Bruderschaft" Miltenberg
Bruderschaft feierte Jahrtag am Hochfest "Epiphanie"

Miltenberg. Der Tradition folgend feierte die „Fünf-Wunden-Bruderschaft“ Miltenberg am vergangenen Sonntag, dem Hochfest „Epiphanie“, ihren Jahrtag. Ein Festgottesdienst in der Franziskanerkirche am Morgen, die nachmittägliche Andacht mit anschließender Jahreshauptversammlung im Vinzenz Saal im Miltenberger Kloster waren die Kerninhalte dieses Tages. Ebenfalls zur Tradition gehörte die alljährliche Neuwahl der Führungsspitze. So wurde Timo Wolf zum 1. Brudermeister und Stephan Schüßler zum 2....

  • Miltenberg
  • 08.01.19
  • 604× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.