Erfolgreiche zweite Info-Tour durch Miltenberg

Am Alten Rathaus
6Bilder

Bereits zum zweiten Mal wurden die Gastgeber Churfrankens eingeladen, Miltenberg mit den Augen ihrer Gäste zu entdecken. Eingeladen haben Sandra Heinz von der Tourismusgemeinschaft, Vera Hollfelder von den Museen der Stadt Miltenberg und Gästeführerin Dorothea Zöller.

Der kurzweilige Nachmittag startete nach der Begrüßung durch Bürgermeister Helmut Demel vom Engelplatz mit einer verkürzten Führung durch die Stadt bis zum Museum am Schnatterloch und führte anschließend hoch auf die Mildenburg. Beide Museen wurden vorgestellt, die Gastgeber, in diesem Fall selbst Gäste, bekamen einen Einblick und zeigten sich begeistert.

Bei der Führung wurde – auch mal mit Augenzwinkern und Gelegenheit zum Schmunzeln – der Bogen gespannt von den Kelten, die die Gegend schon früh besiedelten, über die Römer und die Stadtgründung durch den Mainzer Erzbischof bis in die Neuzeit. Dazwischen lagen bewegte Zeiten mit blühendem Handel und Wohlstand, aber auch Hexenverfolgung und Dreißigjähriger Krieg mit all seinen schlimmen Folgen, politische Umwälzungen und infrastrukturelle Errungenschaften, die bis zum heutigen Tage wirken.

Zusätzlich aufgelockert wurde die Tour mit einen kleinen Abstecher zum Laden der Brennerei Bauer, wo es außer preisgekröntem Churfrankenbitter auch Marzipankartoffeln der Odenwälder Marzipankonditorei zu probieren gab.

In den Museen bekamen die Teilnehmer viele Infos zu den Dauer- und Sonderausstellungen sowie zu den museumspädagogischen Angeboten und wären gerne noch länger geblieben. Nun ist es ihre Aufgabe als Gastgeber, die bei Ihnen geweckte Begeisterung an ihre Gäste weiterzugeben. Denn es waren sich alle einig: die Museen sind wahre Schmuckstücke und ein Besuch ist absolut lohnenswert!
Einige interessierte Nachfragen bekam Vera Hollfelder auch zu ihren Ausführungen, dass der Rittersaal für private Feierlichkeiten angemietet werden kann.

Bis der Nachmittag nach drei Stunden bei einem kühlen Bier in der Schatzkapelle des Brauhauses Faust zu Ende war, hat Miltenberg mit seinen Museen und seiner Brauerei wieder ein paar begeisterte Fans mehr gewonnen.

Ein Trost für alle, die dieses Jahr nicht dabei sein konnten: Sandra Heinz, Vera Hollfelder und Dorothea Zöller schließen eine dritte Info-Tour im kommenden Jahr nicht aus!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen