Das fesselnde Buch eines Vaters auf der Suche nach der Wahrheit
Buchtipp: Verschollen im Dschungel

Die faszinierende Landschaft übt eine unglaubliche Anziehungskraft aus
  • Die faszinierende Landschaft übt eine unglaubliche Anziehungskraft aus
  • Foto: Dumont Reiseverlag
  • hochgeladen von Hanne Rüttiger

»Ich weiß noch nicht, wie lange es dauern wird, aber ich plane 4 Tage im Dschungel und einen Tag, um wieder rauszukommen. 5 km am Tag ist ein grottiges Tempo, aber ohne Horizont vor Augen lässt sich kaum eine gerade Linie halten. Im Westen kann ich nur an den regulären Trail stoßen, ansonsten nur an die Küste, es dürfte also schwierig werden, auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden.«

Diese Nachricht ist die letzte, die Roman J. Dial im Juli 2014 von seinem Sohn bekommt.

Roman J. Dial ist Wissenschaftler und Forscher. Er lebt mit seiner Familie in Alaska, unternimmt mit ihnen naturkundliche Reisen und erlebt die Wildnis in verschiedenen Regionen der Welt. Sein Sohn Cody Roman tritt in seine Fußstapfen. Mit 27 Jahren bricht er für eine mehrtägige Tour in ein wildes, abgelegenes Stück Regenwald an der Pazifikküste von Costa Rica auf. Cody kehrt nicht zurück. Die letzten vier Worte seiner Nachricht verfolgen seinen Vater über Jahre. Roman J. Dial sucht zwei Jahre nach ihm, erfolglos. Wilde Gerüchte kursieren, bis Minenarbeiter durch Zufall seine Leiche finden.

Der schmerzliche Verlust wird für den Autor ein Prüfstein, der die Unverwundbarkeit des Menschen und sein Leben als Abenteurer in Frage stellt. Roman J. Dial: »Dieses Buch ist die Geschichte unseres Lebens und der Suche nach meinem Sohn. Es war schmerzhaft für mich, dieses Buch zu schreiben: voller Nostalgie, Katharsis, Trauer, Sehnsucht und inneren Kämpfen. Aber die Geschichte ist wichtig – das Wichtigste, was ich je geschrieben habe.«
Der National Geographic Explorer, Mathematiker und Biologe Roman J. Dial liebt die unzugängliche Wildnis und Extremsportarten wie Eisklettern, Packrafting oder Bergsteigen. Nicht zuletzt deshalb ließ er sich vor vielen Jahren in Anchorage, Alaska, nieder, wo er als Universitätsdozent arbeitet. Bei seinen Expeditionen in unberührte Regionen in aller Welt, u.a. in den Regenwald von Borneo oder ins Outback Australiens, waren oft auch seine Frau und seine Kinder Jazz und Cody Roman dabei. Als Cody Roman erwachsen war, trat er in die Fußstapfen seines Vaters. Auch ihn zog es bevorzugt auf neuen, unbekannten Wegen in die wilde Natur.
der Tatsachenbericht von Roman J.Dial ist im Dumont Reiseverlag (ISBN 978-3-7701-6968-9) erschienen und kostet 16,95 €

Autor:

Hanne Rüttiger aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen