Hohe Auszeichnung für Michael Wasserer

Feierliche Übergabe der Ehrenurkunde - zu sehen: Landesbeauftragter Dr. Voß, Michael Wasserer sowie Stefan Wolf (Ortsbeauftragter)
15Bilder
  • Feierliche Übergabe der Ehrenurkunde - zu sehen: Landesbeauftragter Dr. Voß, Michael Wasserer sowie Stefan Wolf (Ortsbeauftragter)
  • hochgeladen von Stefan Wolf
Wo: THW Ortsverband, Fährweg 43, 63897 Miltenberg auf Karte anzeigen

Zahlreiche Gäste fanden sich am Samstag, den 12. Dezember 2015 in der THW-Unterkunft ein. Grund war die feierliche Übergabe des THW-Ehrenzeichens in Bronze an Michael Wasserer (Großheubach).

Dr. Fritz-Helge Voß, Landesbeauftragter vom THW Landesverband Bayern, konnte bei der Verleihung über viele Tätigkeitsfelder und Meilensteine aus dem Lebenslauf und dem Wirken von Michael Wasserer berichten. So besuchte Michael Wasserer unzählige Lehrgänge und Fortbildungen, wie Verwaltungshelfer, Verwaltungsmanagement über Zivil-Militärische Zusammenarbeit bis hin zur Verbindungsperson in KatS-Stäben.
Seine THW-Laufbahn begann am 09.04.1997, damals suchte er eine Möglichkeit, den Grundwehrdienst zu umgehen und so stand er beim damaligen Ortsbeauftragten Ruthard Zipf und wurde nur unter der Voraussetzung aufgenommen, dass er zukünftig den Verwaltungsbereich des Ortsverbandes übernehmen müsse. Nach Abschluss der Grundausbildung wurde er zuerst als Verwaltungsbeauftragter und ab dem Jahr 2001 als stellv. Ortsbeauftragter für den THW-Ortsverband Miltenberg eingesetzt. Ab dem 01.07.2004 lenkte er als Ortsbeauftragter die Geschicke und die weitere Ausrichtung des Ortsverbandes. Ende 2014 übergab er das Amt des Ortsbeauftragten an Stefan Wolf und widmete sich seinem neuen Aufgabengebiet – der Fachgruppe Wassergefahren – mit vollem Elan zu.
In seiner Zeit beim THW wirkte Michael Wasserer bei unzähligen Einsätzen mit, so die Main-Hochwässer, der Waldbrandeinsatz bei Amorbach, Bahnunglück Walldürn und viele weitere. Auch überregional war er aufgrund seiner Ausbildung und Fachwissen gefragt – so wirkte er bei der Jahrhundertflut 2002 im Krisenstab in Magdeburg mit.
Neben seiner Tätigkeit für den Ortsverband setzte er sich für die Belange des Geschäftsführerbereiches Karlstadt, sowie für alle Ortsverbände in diesem Bereich, im Landesausschuss ein und knüpfte hierzu wichtige Kontakte mit den entsprechend handelnden Personen. Ebenso baute er ein Netzwerk zu den weiteren Hilfsorganisationen, Anforderern und politischen Vertretern auf.
Der Beschaffungsauftrag für den Bau der neuen THW-Unterkunft in Miltenberg ist eben auf dieses Netzwerk und seinen unermüdlichen Einsatz zurück zu führen, so der Landesbauftragte Dr. Voß in seiner Laudatio. Aktuell laufen die Baugespräche mit dem Bauamt sowie der BIMA und der Ortsverband hofft auf einen Spatenstich im Frühjahr 2016.
Bürgermeister Helmut Demel überbrachte die Glückwünsche der Stadt Miltenberg. Insbesondere die Unterstützung und sehr gute Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Stadt Miltenberg bei Hochwasserlagen hob er in seiner Ansprache hervor. Auch Gerald Rosel als Vertreter des Landratsamtes würdigte Michael Wasserer für seinen steten Weitblick für den Katastrophenschutz im Landkreis Miltenberg. Bundestagsabgeordneter Alexander Hoffmann nannte Michael Wasserer, seinen „THW-Lehrer“. Erst durch ihn konnte er die Funktionsweise einer weltweit einmaligen Hilfsorganisation verstehen. Die Dankesworte des THW-Ortsverbandes überbrachte Ruthard Zipf, Vorsitzender der THW-Helfervereinigung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen