Verlegung

Beiträge zum Thema Verlegung

Bauen & WohnenAnzeige

Wohntraum
Mit uns werden Ihre Wohnträume Realität | Miseer Fliesen Design in Klingenberg

Haben Sie Lust auf einen frischen Look im Badezimmer oder soll Ihre Küche in neuem Glanz erstrahlen? Freuen Sie sich auf die wärmeren Temperaturen und wollen Balkon oder Terrasse frühlingsfit machen? Dann sind Sie bei uns genau richtig: Seit über 20 Jahren ist unser Meisterbetrieb in Klingenberg mit fachmännisch geschultem Personal zuverlässiger und kompetenter Partner für große und kleine Projekte. Dabei verwenden wir ausschließlich Qualitätsprodukte. Bei uns finden Sie eine vielfältige...

  • Klingenberg a.Main
  • 22.03.21
  • 213× gelesen
Kultur

Absage des Ehrenabends des Landkreises Miltenberg am 11. März 2020, 18 Uhr im Bürgerzentrum Elsenfeld

Der für Mittwoch, 11. März 2020, 18 Uhr im Bürgerzentrum Elsenfeld geplante Ehrenabend des Landkreises Miltenberg wird verlegt und voraussichtlich im Juni oder Juli 2020 stattfinden. Grund für die Verlegung sind die momentanen gesamtgesellschaftlichen Anstrengungen zur Eindämmung und Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus, zu denen auch wir unseren Beitrag leisten wollen. Unter anderem ältere Menschen sollten besonders kritisch mit Veranstaltungen umgehen, die von vielen Menschen...

  • Miltenberg
  • 10.03.20
  • 413× gelesen
Mann, Frau & Familie
Der erste Band um die Anthropologin Josefine Jespersen

Teuflische Spannung aus Dänemark
Buchtipp: Teufelswerk

Auch in unserer heutigen Zeit kursieren schnell Gerüchte, über Dinge, die nicht "einfach" erklärt werden können. Ist es so, dass die Lebenden dafür zahlen müssen, wenn die Ruhe der Toten gestört wird?  Über tausend Skelette sollen auf einem Friedhof in Kopenhagen verlegt werden, um einer neuen U-Bahn-Station Platz zu machen. Als zwischen den Gräbern ein grausamer Mord geschieht, ist sich die Bevölkerung sicher, dass die gestörte Totenruhe damit zu tun hat. Kriminalhauptkommissar Alexander...

  • Miltenberg
  • 03.02.20
  • 169× gelesen
Politik

Unterfränkische SPD-Landtagsabgeordnete gegen Verlegung des Staatsarchivs Würzburg - Anfrage belegt: zu hohe Kosten, kein schlüssiges Konzept

Aschaffenburg/Miltenberg/Würzburg. Weder einen Zeitplan für den Umzug und die Wiedereröffnung, noch die Personalsituation oder einen genauen Standort kann die Staatsregierung für ihr geplantes Imageprojekt, die Verlegung des Staatsarchivs von Würzburg nach Kitzingen, bis heute vorweisen. Nur Eins ist sicher: Die Kosten für den Umzug und dessen Folgen sind enorm. Nach Angaben der Staatsregierung kostet der Transport eines laufenden Meters Archivgut 12 Euro. Bereits im Jahr 2014 verwahrt das...

  • Aschaffenburg
  • 03.09.15
  • 79× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.