Polizeiberichte vom 28.5.2015

Pressebericht der PI Miltenberg

Verkehrsunfall
Kleinheubach - Am Mittwoch ereignete sich gegen 18.25 Uhr ein Unfall auf der Staatsstr. 2441. Eine Frau fuhr mit ihrem Pkw VW-Touran vom Mittelgewann kommend auf die Staatsstr. Und kollidierte dabei mit einem von rechts kommenden Pkw Seat Ibiza. Die VW-Fahrerin hätte die Vorfahrt gewähren müssen, hat aber offensichtlich den Seat auf der vorfahrtsberechtigten Straße übersehen. Verletzt wurde niemand, an den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von. Ca. 2000 Euro.

Missbrauch von Notrufeinrichtungen
Dorfprozelten – Am Mittwoch wurde die Arbeit in einem Großbetrieb in der Industriestraße gegen 14.50 Uhr jäh unterbrochen. Der Grund hierfür war ein Feueralarm. Ein Unbekannter löste ohne Notwendigkeit den Alarm in einer für alle Mitarbeiter offen zugänglichen Produktions- und Kommissionierungshalle aus. Hierzu hatte er die Scheibe eines Brandmeldekastens eingeschlagen und dann den Alarmknopf betätigt. Es war von einem Ernstfall auszugehen, weshalb die etwa 100 Mitarbeiter aus dem Gelände evakuiert wurden. Der ca. 30 minütige Arbeitsfall verursachte einen großen finanziellen Schaden. Delikte dieser Art sind mehr als verwerflich, weil sie eine Situation entstehen lassen, in der viele Menschen und insbesondere auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr etc. unnötig gefährdet werden. Richtigerweise können deshalb auch die Kosten für den entstandenen Schaden und die Kosten für den angefallenen Einsatz in Rechnung gestellt werden, wenn der/die Täter(in) den Zustand wie im vorliegenden Fall absichtlich und zu Unrecht herbeigeführt hatte.

Unfallflucht
Miltenberg/Breitendiel – Am Mittwoch war ein Lkw mit Auflieger kurz nach 09.00 Uhr von der Odenwaldstraße nach links in die Mudtalstraße abgebogen. Dabei war er an einem Straßen-/Weghinweisschild hängen geblieben. Der Fahrer hielt daraufhin an und betrachtete sich den Schaden. Er richtete das verbogenen Verkehrszeichen und setzte danach seine Fahrt fort, obwohl der Schaden durch sein Handeln nicht wirklich behoben war. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde noch ein beschädigter Gartenzaun festgestellt. Insgesamt war ein Schaden in Höhe von ca. 800 Euro entstanden. Das Kennzeichen des Verursachers konnte in Erfahrung gebracht werden, über die ausländische Halterfirma wurde der Fahrer benannt. Die Ermittlungen dauern an.

Sachbeschädigung
Collenberg – Am Montag, den 18.Mai stellte der Hausmeister einen Schaden im Bereich der Grundschule fest. Der Maschendrahtzaun, der den Hartplatz umgibt, war an einer Stelle aufgeschnitten. Der Zaun war bereits zu einem früheren Zeitpunkt an gleicher Stelle beschädigt und danach repariert worden. Möglicherweise wurde die Tat durch Jugendliche begangen, die anschließend auf dem Hartplatz spielten. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt, dürfte aber, wenn es komplett erneuert wird, im Bereich von mehreren hundert Euro liegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Obernburg

Beim Abbiegen zu schnell?
Kleinwallstadt, Lkr. Miltenberg
War es zu hohe Geschwindigkeit oder das Abbiegen in zu weitem Bogen, das dazu führte, dass eine 18jährige gestern Abend mit ihrem VW in der Ringstraße auf die linke Fahrspur kam. Vor der Kreuzung zum Weibersweg fuhr gegen 19.30 Uhr ein ebenfalls aus dem Bereich Aschaffenburg stammender 45jähriger Volvo-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß mit gravierenden Auswirkungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 8.500 Euro.

Zwei Unfallfluchten - ein Verursacher wurde ermittelt
Erlenbach a.Main/Niedernberg, Lkr. Miltenberg
Zwei Verkehrsunfallfluchten wurden gestern zu Anzeige gebracht.
Zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag hat ein vermutlich blaues Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken in der Niedernberger Römerstraße einen schwarzen VW gestreift. Der Schaden beträgt 1.000 Euro.
Auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Erlenbacher Berliner Straße touchierte am Mittwochnachmittag ein Renaultfahrer beim Ausparken einen BMW mit dem Außenspiegel. Trotzdem der Mann gegen 14.15 Uhr von einer Zeugin darauf angesprochen wurde, entfernte sich dieser. Er konnte ermittelt werden wird mit dem Vorwurf der Straftat zur Anzeige gebracht. Der angerichtete Schaden betrug mehrere Hundert Euro.

Eilige und Gurtmuffel erwischt
Elsenfeld/Kleiwallstadt, Lkr. Miltenberg
Zwei eher kurze, weil insgesamt „nur“ 90minütige, Verkehrskontrollen am gestrigen Mittwoch brachten die Erkenntnis, dass es leider noch viele Fahrzeugführer sowohl mit der erlaubten Geschwindigkeit, als auch mit dem Gurtgebot nicht sehr genau nehmen.
Bei einer Messung mit der sogenannten Laser-Pistole in der Ortsverbindungsstraße zwischen Eicheslbach und Elsenfeld wurden acht Fahrzeuge angehalten, die zum Teil erheblich schneller waren, als es die Beschilderung dort anzeigt. Spitzenreiter in der 70Km-Zone war ein Peugeot mit 110 km/h. Dessen Lenker muss sich auf mehr als 100 Euro Bußgeld sowie einen Monat Fahrverbot vorbereiten. Bei der anschließenden Kontrolle in der Kleinwalstädter Bahnhofstraße wurden 11 Fahrer ohne angelegtem Gurt bzw. mit Handy am Ohr erwischt.

Pressebericht des PP Unterfranken - Bereich Untermain

55-Jähriger von rückwärtsfahrendem Pkw erfasst – Schwer verletzt in Klinikum
ASCHAFFENBURG. Am Mittwochnachmittag ist ein 55-Jähriger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Mitarbeiter eines Unternehmens, der sich zu Fuß vor seinem Firmengelände befand, wurde von einem rückwärtsfahrenden Pkw erfasst und offensichtlich noch mehrere Meter vom Fahrzeug mitgeschleift. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Aschaffenburg. Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg auch ein Sachverständiger hinzugezogen.
Die Mitteilung über den Verkehrsunfall war gegen 14:30 Uhr eingegangen. Zeugen, die beobachtet hatten, wie der 55-Jährige von dem Pkw erfasst wurde, wählten sofort den Notruf. Der Verletzte wurde umgehend durch den Rettungsdienst und den Notarzt medizinisch versorgt und anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Pkw hatte sich nach dem Vorfall vom Unfallort entfernt und sich auf ein Gütermotorschiff am Hafen begeben. Er wurde wenig später dort von Polizisten festgenommen.
Nach bislang vorliegenden Erkenntnissen war der 37-Jährige am Steuer eines SUV Fiat Sorento zunächst auf das Betriebsgelände des Unternehmens im Bereich der Hafenkopfstraße gefahren. Dort führte er offenbar mit nicht angepasster Geschwindigkeit ein Wendemanöver durch und parkte sein Fahrzeug anschließend außerhalb des Firmengeländes direkt in der Nähe des Schiffes seiner Eltern, im Bereich des Hafenbeckens auf einem Industriegleis.
Der 55-jährige Mitarbeiter aus dem Landkreis Miltenberg, der den Pkw-Fahrer bereits bei seinem Wendevorgang beobachtet hatte, wollte den 37-jährigen Niederländer darauf hinweisen, dass das Auto auf einem Industriegleis steht. Er machte den Fahrer deshalb darauf aufmerksam. Der Mann, der sein Fahrzeug bereits verlassen hatte stieg daraufhin wieder ein und fuhr zunächst vorwärts weg. Nachdem er nach wenigen Metern sein Fahrzeug angehalten hatte, setzte er wieder zurück. Bei diesem Rückwärtsfahrmanöver erfasste er den Mitarbeiter, der zu Boden fiel und einige Meter mitgeschleift wurde.
Da ein Konsum berauschender Mittel nicht auszuschließen war, musste der Unfallverursacher eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg auch ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg führt die weiteren Ermittlungen u. a. wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der Beschuldigte muss die Nacht über mit einer Arrestzelle der Aschaffenburger Polizei Vorlieb nehmen.

Autor:

meine-news.de Redaktion aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.