Anzeige

Glutenfreie Ernährung
Zöliakie: Wenn Gluten zum Problem wird

3Bilder

Zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehört Getreide in Form von Brot, Brötchen,Teigwaren, Müsli etc. eigentlich dazu. Denn Getreide liefert in Form von Kohlenhydraten lebenswichtige Energie. Darüber hinaus enthält es wertvolle Ballaststoffe. Doch bei manchen Menschen führt der Genuss dieser Lebensmittel zu Beschwerden wie Blähungen, Durchfall oder sogar Erbrechen. Grund hierfür kann eine Zöliakie sein, hervorgerufen durch das Klebeeiweiß Gluten. Dieses ist natürlicherweise in Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel, Hafer und Grünkern enthalten.

Was ist Zöliakie?

Bei der Zöliakie handelt es sich um eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung, die durch Gluten hervorgerufen wird. Der Verzehr von glutenhaltigen Nahrungsmitteln führt bei Glutenunverträglichkeit zu einer Autoimmunreaktion, die den Dünndarm angreift und langfristige Schäden verursachen kann. Wer die Diagnose Zöliakie erhält, sollte daher strikt auf glutenhaltige Produkte verzichten.

Glutenfrei leben

Die Ernährungsumstellung führt dazu, dass sich die Dünndarmschleimhaut regeneriert und wieder ihre normale Funktion einnimmt. Eine Besserung der Beschwerden tritt oft schon nach wenigen Tagen auf. Schon bei winzigen Glutenmengen kommt es allerdings erneut zu einer Schädigung der Schleimhaut. Zöliakie-Patienten sollten daher ihren Speiseplan grundlegend umstellen und sämtliche Lebensmittel, die Gluten auch nur in Spuren enthalten, ihr Leben lang vermeiden.

Tipps für den Einkauf

Um eine strikt glutenfreie Ernährung umsetzen zu können, ist es wichtig, die Zutatenliste auf den Lebensmitteletiketten genau zu lesen. Lebensmittel, die kein Gluten enthalten, werden mit dem Symbol der „durchgestrichenen Ähre“ gekennzeichnet. Bei Produkten, die von Natur aus kein Gluten enthalten, wie Reis oder Mais, entfällt diese Kennzeichnung. Achten Sie auch auf Hinweise wie „kann Spuren von Weizen, Gluten, Getreide enthalten“. Dies bedeutet, dass das Lebensmittel nicht sicher glutenfrei ist. Speziell hergestellte glutenfreie Produkte hingegen können bedenkenlos verzehrt werden.

Hersteller glutenfreier Produkte (erhältlich im Biomarkt Hense):

SCHNITZER
Schnitzer empfindet es als seine Aufgabe all denen, die auf bestimmte Lebensmittelbestandteile aus gesundheitlichen Gründen verzichten müssen Backwaren anzubieten, die den Vergleich mit Konventionellem nicht scheuen müssen. Das glutenfreie Produktprogramm bietet für jeden Gaumen das Passende. Von herzhaftem Brotgenuss, körnigen Paninis über fruchtige, süße und schokoladige Naschereien, nussigen Riegeln sowie würzigen Snacks. Mit Schnitzer kann man jeden Tag aufs Neue glutenfrei genießen und immer wieder neue Innovationen für sich entdecken. Die Produktpalette beinhaltet außerdem laktose-, soja-, nuss-, ei- und hefefreie Produkte.

WERZ
Werz bietet seinen Kunden Bio-Artikel, die den verschiedenen ernährungsbedingten Bedürfnissen zugute kommen. Neben der Herstellung von Dinkelbackwaren entwickelt das Unternehmen seit 30 Jahren glutenfreie Produkte aus Bio-Getreide. Beide Produktlinien zeichnet aus, dass sie frei von Ei und Milch sind und ohne Haushaltszucker hergestellt werden und damit besonders für Personen mit einer Lebensmittelallergie oder –intoleranz geeignet sind. Von Dauergebäck wie Keksen und salzigem Knabbergebäck, von Brot über Brötchen bis hin zu Nudeln, Mehlen und anderen Backzutaten sowie Frühstückscerealien bietet Werz seinen Kunden eine enorme Vielfalt für alle Mahlzeiten des Tages.

BAUKHOF
Bei Bauckhof gilt: lecker und glutenfrei müssen Hand in Hand gehen, nur glutenfrei reicht nicht. Deshalb sind die Backmischungen oft "einfach nebenbei" auch glutenfreie Produkte und wer es nicht weiß, der merkt es gar nicht. Trotzdem können Sie sich sicher sein, wenn Sie glutenfreie Nahrungsmittel von Bauckhof kaufen, ist auch glutenfrei drin. Das wird im eigenen Labor getestet und gilt natürlich auch für die glutenfreien Basisprodukte wie Mehle, Flocken und Backhelfer.

HAMMERMÜHLE
Die Hammermühle bietet ein großes Sortiment frischer glutenfreier Lebensmittel direkt aus der Traditionsbäckerei. Genuss und Sicherheit haben dabei oberste Priorität. Das Unternehmen arbeitet mit geschulten Bäckern und Ernährungswissenschaftlern täglich an neuen Rezepturen und überprüft die Produkte in speziellen Laboren auf ihre Glutenfreiheit. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Qualität der Rohstoffe gelegt. So wird das Reismehl seit Jahrzehnten aus einer italienischen Mühle bezogen – das Maismehl stammt sogar von Feldern in der unmittelbaren Umgebung der Hammermühle. Das Ergebnis der strengen Kontrollen und kritischen Auswahl sind beste Rohstoffe, welche die Grundlage für hochwertige Lebensmittel bilden.

Wenn Sie Fragen zum Thema glutenfreie Ernährung haben: Das Team vom Biomarkt Hense in Miltenberg berät Sie gerne!

Autor:

BioMarkt Hense aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen