Buntes Treiben beim Baustellenfest und Ostermarkt in Elsenfeld

25Bilder

Sandhase RUDI, das Elsenfelder Baustellen-Maskottchen, freut sich riesig darüber, dass die Bauarbeiten im Ortszentrum so gut vorangehen. Beim 3. Baustellenfest, das am vergangenen Sonntag zusammen mit dem Ostermarkt stattfand, informierte er die Bürger über den aktuellen Stand der Bauarbeiten. Nach einem Rundgang über den Ostermarkt erschienen zahlreiche Besucher, um das bisherige Ergebnis vor Ort zu begutachten und sich über den weiteren Fortgang zu informieren.

Natürlich kam dabei auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Es wurde viel geboten: Markttreiben, Musik und Tanz auf der Show-Bühne, es gab ein Kinderkarussell, Kaffee und Kuchen und natürlich war das Heimatmuseum wieder geöffnet. Der Osterhase verteilte auch wieder Ostereier an die Besucher.

Es geht voran!

Auch am Info-Baustellen stand war einiges los. Auf Nachfrage erklärte Joachim Oberle vom gemeindlichen Bauamt: „Bisher wurde die Straße vom Shell-Kreisel bis zum Nähkästchen Koch saniert und die Kreuzung Jahnstraße/Marienstraße zum Mini­kreisel umgebaut. Auch die Pflanzarbeiten zur Begrünung sind in vollem Gange. Die winterlichen Wochen im Januar sowie eine Ausweitung des Bauauftrags im Einmündungsbereich der Rücker Straße haben die Arbeiten leider etwas verzögert, aber wir sind trotzdem zuversichtlich. Derzeit werden die Parkplätze zwischen Raiffeisenbank und alter Kirche verbessert und es sollen noch mehr Grüninseln geschaffen werden. Wir rechnen mit Abschluss der Arbeiten bis zum Ende der Sommerferien. Trotz aller verkehrstechnischen Unannehmlichkeiten sind aber die Geschäfte und Gaststätten ohne größere Probleme zu erreichen. Das gilt auch für die Parkplätze in der Tiefgarage und auf dem Marktplatz.“

Nicole Klug vom Organisations-Team: „Wichtig ist für mich, zu sehen, wie gut die Bevölkerung die Feste annimmt. Ich freue mich, dass immer noch fleißig Stempel gesammelt werden. Wir überlegen uns natürlich auch immer wieder neue Aktionen. Die nächsten Baustellenfeste finden übrigens am 7. Juli mit einem Line-Dance-Event für alle zum ­Mittanzen und Ende September mit einem Oktoberfest statt, zu dem wir alle herzlich einladen.

Petra Balonier vom Gewerbering: „Natürlich haben die Geschäfte Einbußen. Der ganz schnelle Weg ist im Moment eben einfach nicht möglich, wobei das Rathaus aber sehr bemüht ist, immer wieder Stell­plätze zu schaffen. Auch die Bauarbeiter sind sehr kooperativ – da wird schon mal geholfen, den Rollator über die Straße zu bekommen. Seit dieser Woche gibt es auch wieder eine neue Aktion mit Gutscheinheften.“

Autor:

Sylvia Kester aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen