In den letzten Tagen vor Weihnachten gab es heuer viele Last-Minute-Kunden

Eindrücke von Silke Weimann aus Bürgstadt (rechts) und Marion Zipp aus Erlenbach. Die beiden Einzelhandelskauffrauen arbeiten in Miltenberg.
36Bilder
  • Eindrücke von Silke Weimann aus Bürgstadt (rechts) und Marion Zipp aus Erlenbach. Die beiden Einzelhandelskauffrauen arbeiten in Miltenberg.
  • hochgeladen von Roland Schönmüller

Gemütlichkeit nach Geschäftsschluss am Heiligabend 2014

Eindrücke von Silke Weimann aus Bürgstadt und Marion Zipp aus Erlenbach zum vorweihnachtlichen Konsumverhalten. Die beiden Einzelhandelskauffrauen arbeiten in Miltenberg.

Silke Weimann: „In diesem Jahr gab es - nicht nur in Miltenberg - in den letzten Tagen vor Weihnachten viele Last-Minute- Kunden. Das lag wohl am bisherigen, viel zu warmen Wetter vorher.

Nach der eher ruhigen Phase der Wochen Ende November, Anfang Dezember schauten die Geschäftsleute weiter optimistisch auf die letzten Tage des Weihnachtsgeschäfts.

Übrigens: In dieser Saison waren bei den Damen schmale Hosen, die zu Boots getragen werden können, sehr gefragt. Weiterhin kamen Ponchos und Capes sehr gut an. Da es nicht so kalt gewesen war, sind Steppwesten und Light-Daunen- Jacken auch sehr gut gelaufen.“

Geschäftsführerin Marion Zipp: „Apropos Erfolg. Auf unsere selbst gestalteten Fotos in den Schaufenstern wurden wir fast täglich angesprochen. Auch unsere Gewinnspiele auf Facebook erfreuten sich großer Beliebtheit.

Dadurch haben wir sehr viele neue Fans gewonnen. Außerdem hatten fast 50 Kolleginnen und Kollegen der M-City-Werbe-Gemeinschaft uns als Sponsoren unterstützt. So konnten wir durch besondere Aktionen attraktive Gutscheine verteilen.“

Silke Weimann: „Einkaufsgutscheine - nicht nur für Weihnachten - waren immer sehr beliebt und eine gute Geschenkidee, weil man dem Beschenkten die Wahl lassen will, was er sich dafür aussuchen möchte. “

Marion Zipp: „Was sehr gut angekommen ist, war die Tatsache, dass der Gutschein in allen unseren vier Geschäften eingelöst werden kann und seine Gültigkeit nicht verliert.“

Silke Weimann: „An Heiligabend hatten wir bis 13 Uhr geöffnet. Was wir dann nach Geschäftsschluss besonders toll fanden, war, dass wir uns gemeinsam bei einem Gläschen Sekt und verschiedenen Häppchen trafen. Beim gemütlichen Beisammensein verabschiedeten wir uns dann in die Weihnachtsfeiertage!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen