Vielfältig soziale Verantwortung übernommen

Respekt und Wertschätzung für ihren sozialen Einsatz brachten (hintere Reihe von rechts) Schulleiter Volker Goebel, Dirk Elias (Sparkasse), Landrat Jens Marco Scherf, Gerhard Ammon und der ehemalige Kreishandwerksmeister Erich Stappel  sowie Harald Frankenberger (Schulamt, zweite Reihe von oben, links) den 28 ausgezeichneten Mittelschülerinnen und Mittelschülern entgegen.
  • Respekt und Wertschätzung für ihren sozialen Einsatz brachten (hintere Reihe von rechts) Schulleiter Volker Goebel, Dirk Elias (Sparkasse), Landrat Jens Marco Scherf, Gerhard Ammon und der ehemalige Kreishandwerksmeister Erich Stappel sowie Harald Frankenberger (Schulamt, zweite Reihe von oben, links) den 28 ausgezeichneten Mittelschülerinnen und Mittelschülern entgegen.
  • hochgeladen von Landratsamt Miltenberg

Im Landkreis Miltenberg wächst eine Schülergeneration heran, die weiß, was soziale Verantwortung heißt – nicht nur in der Schule selbst, sondern auch in Vereinen, Hilfsorganisationen und in der Nachbarschaftshilfe. Um dies auch der Öffentlichkeit zu verdeutlichen, sind am Montagabend in der Herigoyen-Schule Sulzbach 28 Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen für ihr soziales Engagement geehrt worden.

Im Beisein vieler Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Vertretern der Politik, des Schulamts sowie des Sponsors Sparkasse Miltenberg-Obernburg stellte Moderator Gerhard Ammon heraus, dass die Eltern stolz auf ihre Kinder sein können. In der mittlerweile elften Auflage dieser Ehrung gehe es erneut darum, Engagement wertzuschätzen, das in der heutigen digitalisierten Welt nicht mehr selbstverständlich sei. „Ihr seid Vorbilder“, rief Ammon den Schülerinnen und Schülern zu, die vielfältig aktiv waren. Sie waren in der Schule unter anderem als Streitschlichterinnen und Streitschlichter, Tutorinnen und Tutoren, Schülerlotsinnen und Schülerlotsen, Schulsprecherinnen und Schulsprecher aktiv, übernahmen aber auch in Vereinen und Hilfsorganisationen Verantwortung – etwa in der Feuerwehr und im Jugendrotkreuz. Sie besuchten Seniorinnen und Senioren in Altenheimen, halfen Nachbarn bei täglichen Erledigungen und zeigten sich als zuverlässige Helferinnen und Helfer. Dies alles zeige laut Ammon, dass es in den Mittelschulen des Landkreises leistungsfähige junge Menschen gibt, die zu Leistungsträgern in der Berufswelt heranwachsen, Stützen von regionalen Betrieben werden und auch in der Gesellschaft aktiv sein werden.

Landrat Jens Marco Scherf, der für die einst vom Arbeitskreis Schule-Handwerk initiierte Ehrung die Schirmherrschaft übernommen hatte, forderte die Ausgezeichneten dazu auf, ihren Weg weiter zu gehen. Dass sich die jungen Leute sozial engagieren und zunehmend auch politisch einbringen, freue ihn sehr, sagte Scherf. „Menschen, die sich engagieren, sind auch glücklicher als solche, die nichts tun“, fand der Landrat. „Unsere Betriebe brauchen junge, motivierte Auszubildende“, stellte er fest und bezeichnete die Schülerinnen und Schüler als „besondere Generation.“ „Ihr seid die Träger der Gesellschaft“, sagte auch Volker Goebel, Leiter der Herigoyen-Schule. Die Schule sei stolz, diese Ehrungsfeier ausrichten zu dürfen.

Harald Frankenberger, im Schulamt zuständig für die Mittelschulen, freute sich über die Schülerinnen und Schüler, die Hilfsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein an den Tag legen. „Ihr dürft stolz auf diese Auszeichnung sein“, meinte er und drückte gleichzeitig Sorge um die heutige Gesellschaft und die zunehmende Einstellung „erst ich, dann Andere“ aus. „Behaltet eure positive soziale Einstellung und lasst euch darin nicht beirren“, forderte er die Geehrten auf.

Im Anschluss stellten sich die jungen Leute vor und gaben einen Einblick in ihre Tätigkeiten, Landrat Jens Marco Scherf, Harald Frankenberger (Schulamt) und Dirk Elias (Sparkasse Miltenberg-Obernburg) überreichten Urkunden sowie Geldgutscheine der Sparkasse. Eine besondere Ehrung erfuhr Angelika Büchler, die im Sekretariat des Schulamts seit vielen Jahren im Hintergrund die Fäden für die Ehrungen zieht und als Organisatorin unerlässlich ist.

Auch der ehemalige Kreishandwerksmeister Erich Stappel freute sich über die vielen fleißigen, begabten Schülerinnen und Schüler im Landkreis, die zudem sozial eingestellt sind. „Ihr werdet im Handwerk gebraucht“, sagte er und forderte die jungen Leute auf, gut zu überlegen, welchen Beruf sie ergreifen wollen. In der Ausbildung würden sie das Rüstzeug für das spätere Leben bekommen, steht für Stappel fest.

Ausgezeichnet wurden: Michelle Markert und Ayleen Schork (beide Amorbach), Lisa Hinzberg und Jannik Wamser (beide Bürgstadt), Corinna Dost und Tim Petana (beide Elsenfeld), Ioanna Mountselou (Erlenbach), Aysha Stuppia, Elanaz Yilmaz und Shamina Schneider (alle Eschau), Marie Hofmann und Yanick Zwiesler (beide Faulbach), Marcel Köpf, Collien Maier, Lisa-Marie Bachmann und Kim Schnorr (alle Großheubach), Hannah Markert und Justin Schmitt (beide Großwallstadt), Leni Bauer (Kleinheubach), Jana Schölch und Patrick Seitz (beide Kleinwallstadt), Jana Martin (Klingenberg), Erva Vural und Kevin Baal (beide Leidersbach), Kristina Deobald und Ruben Antunes (beide Miltenberg), Leni Marquart und Jan Werner (beide Obernburg) sowie Janne Schließmann und Ioannis Bagkatouridis (beide Wörth).

Musikalisch umrahmt wurde die Ehrungsfeier von der Lehrerband Herigos, der Elternbeirat der Schule bewirtete die Gäste anschließend bei einem kleinen Empfang.

Autor:

Landratsamt Miltenberg aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.