Odenwaldklub Miltenberg unter neuer Führung Josef Eck übernimmt Vorsitz von Hans Rehberg

v. links: Gisela Tegtmeyer, Margarethe Rehberg, Rosemarie Huber, Frieda Fleckenstein, Horst Fischer, dahinter Josef Eck, Elly Jannink abwesend Andrea Meisel
 
alter und neuer Vorstand: links Josef Eck, rechts Hans Rehberg
Miltenberg: OWK Miltenberg | Im Überblick: Steckbrief des Odenwaldklub Miltenberg
Mitglieder: 139, davon 10 Kinder/Jugendliche
Jahresbeitrag: 20 Euro, Partner: 10 Euro
Kinder und Jugendliche: 7 Euro
Vorsitzender: Josef Eck
Tel. 09371 9492980, info@owk-miltenberg.de
Wanderungen, Familien-/Jugendevents und Kulturangebote werden in der Presse veröffentlicht

Nähere Informationen auch im Internet unter:
www.owk-miltenberg.de

Wanderführer gesucht: Wir wollen uns verstärken. Wer gerne in der Natur und mit anderen Menschen unterwegs ist, und sich diese Führungsrolle zutraut, bitte melden! Wir informieren gerne über Details und bilden natürlich entsprechend aus!

Die Mitgliederhauptversammlung des Odenwaldklubs Miltenberg am 24.02.2018 hat Josef Eck aus Bürgstadt zum neuen ersten Vorsitzenden des Vereins gewählt. Er übernimmt diese Funktion von Hans Rehberg aus Miltenberg. Zur zweiten und stellvertretenden Vorsitzenden wurde Gisela Tegtmeyer aus Großheubach gewählt. Auch für die Mehrzahl der Fachwarte standen Neuwahlen an. Wanderwartin wurde Margarethe Rehberg. Sie übernimmt diese für den Odenwaldklub sehr wesentliche Funktion von Hennie Jannink. Die anderen Fachwarte wurden in ihren Rollen bestätigt (Elly Jannink als Schatzmeisterin, Rosemarie Huber als Schriftführerin und Pressewartin, Frieda Fleckenstein als Kulturwartin und Horst Fischer als stellvertretender Jugendwart). Andrea Meisel als Jugendwartin wurde erst im letzten Jahr neu gewählt und vervollständigt den Vorstand des Vereins. Die beiden Kassenprüfer Günther Nortmann und Karl-Heinz Schneider wurden in ihrem Amt bestätigt. Alle Wahlen zum Vorsitz und für die Fachwarte erfolgten einstimmig.

Josef Eck bedankte sich bei Hans Rehberg für die langjährige hervorragende Führung des Vereins. „Du hast den Odenwaldklub Miltenberg seit 2009 geprägt und zu dem gemacht was er heute ist. Lebendig, interessant und vielfältig; mit einem Wander- und Veranstaltungsprogramm, das seines gleichen sucht. Ein Verein, in dem auch Kultur gelebt wird, ein Verein der auch erheblich in Aktivitäten für Familien und Jugend investiert und der dadurch eine sehr aktive Familien- und Jugendgruppe hat.“ Als kleines Danke konnte Josef Eck dem scheidenden Vorsitzenden und Weinkenner ein Weinpaket von seinem Lieblingswinzer überreichen. „Jeder Tropfen soll Dich erinnern und dazu animieren uns weiter voll zu unterstützen“.

Jahresberichte zeigen die ganze Vielfalt

Zuvor hatte Vorsitzender Hans Rehberg im Hotel Brauerei Keller den Rechenschaftsbericht des Vorstands für 2017 vorgetragen. Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern konnte er auch das Ehrenmitglied Günter Hebeisen sehr herzlich begrüßen. Bürgermeister Demel musste wegen einer Grippeerkrankung leider kurzfristig absagen. Hans Rehberg bedankte sich insbesondere bei den Vorstandskolleginnen und Kollegen für die gute Zusammenarbeit und die jahrelange Hilfe bei allen Aufgaben. „Begeistert war ich alle Jahre über das umfangreiche Programm der Wanderführer und Jugendleiter“, so Hans Rehberg in seiner Zusammenfassung. Einige Höhepunkte in 2017 waren die Orchideen-Exkursion zum Tag des Wanderns, die Mehrtagestour auf dem Taubertal Panoramaweg und die Einweihung der Engelbergstufe. Sein besonderer Dank ging an den bisherigen Wanderwart Hennie Jannink, der drei Jahre das Wanderprogramm managte. „Seine Erfahrung als Wanderwart werden wir vermissen, aber als Wanderführer bleibt er uns erhalten“. Auch die Planungen für 2018 sind wieder sehr vielversprechend. Dank des hohen Engagements vieler Mitglieder ist wieder ein sehr vielseitiges und abwechslungsreiches Wander-, Jugend- und Kulturprogramm entstanden. Ein Highlight aber auch eine besondere Herausforderung für den Verein ist der Odenwälder Wandertag am 27.5.2018 in Miltenberg und Bürgstadt.


Hans Rehberg konnte für 2017 wieder über stabile Mitgliederzahlen berichten. Erfreulich auch die Anzahl der Teilnehmer an Wanderungen und Familientouren, die im Jahr 2017 mit über 700 deutlich höher lag als 2016. Wanderwart Hennie Jannink ergänzte in seinem Bericht, dass im Durchschnitt 22 Teilnehmer an den Wanderungen teilgenommen haben. Auch das eine erfreuliche Steigerung! Um den hohen Standard beim Wanderprogramm zu halten, müssen nach seinen Ausführungen aber zusätzliche Wanderführer gewonnen werden. Dazu sind wahrscheinlich auch Investitionen in die Ausbildung notwendig. Die Familien-/Jugendevents wurden im Durchschnitt mit 15 Teilnehmern (insgesamt ca. 150) ebenfalls wieder sehr gut angenommen. „Eine erfreuliche Entwicklung, unsere langjährige Arbeit zahlt sich zunehmend aus“, so Horst Fischer der stellvertretende Jugendleiter.

Wegewart Günter Hebeisen berichtete von ca. 650 km Wanderwegen, die vom Wegebezirk betreut werden. Dies konnte dank fleißiger Helfer wieder sehr gut bewältigt werden. Kulturwartin Frieda Fleckenstein berichtete von mehreren wieder sehr gut besuchten Kulturevents, z.B. Theaterbesuch auf der Mildenburg, Whisky-Verkostung, Besuch der Hammerschmiede, Busausflug zum Römerkastell Saalburg und zum Hessenpark. Auch die kulturellen Planungen für 2018 fanden allgemein Zustimmung. Schatzmeisterin Elly Jannink konnte wieder recht erfreuliche Zahlen ausweisen. Finanziell hat der Verein eine gesunde Basis. Die Kassenprüfer Günther Nortmann und Karl-Heinz Schneider lobten ausdrücklich die Kassen- und Buchführung. Schatzmeisterin und Vorstand wurden einstimmig entlastet. Die Berichte der Fachwarte wurden von einer regen Diskussion und interessanten Anregungen für künftige Planungen begleitet.

Odenwälder Wandertag am 27. Mai 2018

Zum Abschluss berichtete Josef Eck zum Stand der Planungen für den Odenwälder Wandertag am 27. Mai 2018. Es soll eine Werbung für die ganze Region, für das Wandern und natürlich auch für unseren Verein werden. Er warb nochmals intensiv um Mitwirkung der Mitglieder des Vereins. Auch die Wandervereine aus den Nachbarorten wollen sich erfreulicherweise mit engagieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.