FFW Miltenberg - Übung: Montage des Hochwasser Schutzes am Schwimmbad

23Bilder

Auch wenn derzeit das Gegenteil der Fall ist und die Pegel an deutschen Flüssen Niedrigstände haben, gilt es für den Ernstfall gerüstet zu sein. Solch dramatische Unwetter mit schnell ansteigenden und übertretenden Flüssen wie vor Kurzem in Südfrankreich und Mallorca könnte es auch bei uns jederzeit geben.
So absolvierten am Freitag, 19.10.2018 einige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Miltenberg mit Unterstützung von THW und Polizei und im Beisein von Bürgermeister Deml und Kreisbrandinspektor Hauke Muders den ersten Teil einer zweitägigen Übung zur Montage des Hochwasser Schutzes im Bereich der Jahn- und Gartenstraße am Schwimmbad unter erschwerten Bedingungen im Rahmen einer Nachtübung.

Der Hochwasserschutz in Miltenberg umfasst eine Länge von 1,9 km und eine Schutzfläche von 167.000 qm. Der größte Teil hiervon - 1,16 km - besteht aus einem mobilen System mit einer Wandfläche von 2.300 qm. Insgesamt gibt es 25 Durchgänge, die im Ernstfall geschlossen werden müssen. Das mobile System verfügt über 480 Stützen und 4.600 Dammbalken. Die Zahlen zeigen, wie komplex und vielfältig das System ist, umso wichtiger ist es, dass bei drohendem Hochwasser jeder Handgriff sitzt und zusätzliche Arbeiten, wie Straßensperrungen, Logistik und Beleuchtung abgedeckt sind.

Die zweite Übungseinheit findet am Samstag, 20.10.2018 statt.

Autor:

Stefan Rüttiger aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen