Und plötzlich geht’s Ihnen wieder gut ...
Buchtipp: Ein Apfel macht gesund, drei Äpfel machen eine Fettleber

Wege zur Selbsthilfe

„Viele Beschwerden hängen direkt oder indirekt miteinzelnen Nahrungskomponenten zusammen – und zwar ganz individuell. Wir Ärzte müssen lernen, ernährungsbedingte Faktoren viel mehr in Diagnosen einzubeziehen“, sagt Dr. med. Carsten Lekutat, Allgemeinmediziner, erfolgreicher Buchautor und Moderator der
MDR-TV-Sendung „Hauptsache Gesund“. Während viele Lebensmittel selbst in großen Mengen nützlich

oder wenigstens unbedenklich sind, bringen andere denStoffwechsel aus dem Gleichgewicht: Einige machen
fast jeden krank, andere nur wenige, manche sind nur in

hoher Dosis schädlich oder genau dann, wenn man aufsie verzichtet.

Hätten Sie zum Beispiel gewusst, dass Grapefruitsgesundheitlich gefährlich werden können? Oder dass
Sie bei der Einnahme von Säureblockern gegen Sodbrennen einen schweren Vitamin-B12-Mangel ausprägen
können? Oder dass man mit einfachem Gurkenwasser
Muskelkrämpfe behandeln kann? Nur im theoretischen

Idealfall nehmen wir nämlich mit unserer Nahrung genaudas auf, was der Körper gerade braucht. Sind Sie also gar nicht krank, sondern essen vielleicht nur etwas, das Sie nicht vertragen? Oder fehlt Ihnen eventuell ein Nahrungsbaustein?
Einfach und prägnant beschreibt Dr. med. Carsten Lekutat die Zusammenhänge und neuesten Erkenntnisse in der Forschung und Medizin. Seiner Meinung nach müsste die Diagnostik auf diesem Gebiet reformiert werden. Dr. med. Carsten Lekutat ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Sportarzt und Leiter des Berliner "HIR - Hausarztzentrum in Tegel.
Der Ratgeber ist im Becker Joest Volk Verlag (ISBN 978-3-95453-172-1) erschienen und kostet 19,95 €

Autor:

Hanne Rüttiger aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.